Region: Augsburger Land

Schwerer Start in den Saison für die PSV Damen

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Taten sich gegen Dillingen sehr schwer: Die Damen des Polizei SV Königsbrunn. Fotograf: Rudi Sabienski

Im Spiel der Damen Bezirksoberliga traf die Mannschaft des Polizei SV Königsbrunn im 1. Saisonspiel auf die Mannschaft des TV 1862 Dillingen. Die Gäste entführten bei ihrem 8:4-Erfolg dabei die Punkte nach ca. 3 Stunden ohne allergrößte Mühe. Garant für den Sieg der Dillinger war Tatjana Stierle, die in beiden Einzeln und im Doppel ungeschlagen blieb.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. 2 Sätze lang fanden Haltmayer / Fürst gegen Pausewang / Sing keine Mittel, bevor sie sich umstellten und das Spiel doch noch mit 4:11, 10:12, 11:9, 11:7, 17:15 drehten. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Bällen Vorsprung für Haltmayer / Fürst zu Ende ging. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnten Weiser /Knöpfle beim 2:3 gegen Stierle / Lodner leisten. Am Ende verloren sie jedoch knapp. Wie umfightet dieses Spiel war, zeigt auch der Verlauf des finalen Satzes, der mit lediglich zwei Bällen Differenz endete. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete derweil 1:1. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Zwischenzeitlich konnte Bettina Haltmayer zwar einen Satz gewinnen, verlor danach das Spiel gegen Manuela Sing aber trotzdem mit 1:3.
Hoch konzentriert erreichte anschließend indessen Katharina Fürst beim 11:9, 11:9, 11:7 mit Daniela Pausewang einen nie gefährdeten Sieg. Stefanie Weiser verlor ihre Partie gegen Eva Lodner in drei Sätzen. Die richtige Taktik fehlte auch Sandra Knöpfle bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Tatjana Stierle ab dem Start. Es folgte das Spiel der nominell besten Spielerinnen. Trotz 1:0 Satzführung verlor Bettina Haltmayer ihr Spiel gegen Daniela Pausewang letztlich mit 1:3. Einen umkämpften Erfolg feierte dann dagegen Katharina Fürst beim 11:5, 11:7, 3:11, 8:11, 12:10 gegen Manuela Sing, mit dem sie einen Punkt für ihre Mannschaft beisteuerte. Auch der Ausgang des fünften Satzes mit nur zwei Punkten Unterschied zeigt, wie ausgeglichen das Einzel insgesamt war. Stefanie Weiser konnte gegen Tatjana Stierle nur einen Satz erkämpfen Zwei Sätze lang fand Sandra Knöpfle gegen Eva Lodner keine Mittel, bevor sie mächtig auftrumpfte und das Spiel doch noch in fünf Sätzen gewann. Wenige Chancen hatte dann Stefanie Weiser bei der Niederlage in drei Sätzen gegen ihre Kontrahentin Daniela Pausewang. Gegen die starke Tatjana Stierle konnte sich auch Bettina Haltmayer nicht durchsetzen. So unterlagen die Königsbrunner Damen mit 4:8 den Dillingerinnen.

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X