Region: Augsburger Land

Zwei letzte Tests vor Saisonstart

Profilbild von
StaZ-Reporter Horst Plate aus Königsbrunn
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Noch arbeitet der EHC Königsbrunn an seinem Kader (v.l.n.r Maximilian Knittel, Toms Prokopovics und Chris Däubler)

Am Wochenende stehen für den EHC Königsbrunn die letzten beiden Testspiele auf dem Programm, zunächst geht es freitags ab 20 Uhr auf heimischen Eis gegen die "Eisbären" des ESV Burgau. Am Sonntag folgt dann ab 18 Uhr auswärts das Rückspiel gegen den ERC Sonthofen. Zuvor gab der Verein aber eine wichtige Neuverpflichtung bekannt.

Der ESV Burgau ist den Brunnenstädtern wohlbekannt, im Kader des letztjährigen Tabellendritten finden sich einige Akteure mit Königsbrunner Vergangenheit. So stehen im Aufgebot Spieler wie Roman Jourkov, Florian Bayer, Joshua Tsui, Mario Seifert, Dominik Schönwetter und Max Arnawa. In der Vorbereitung der letzten Saison trafen beide Teams zuletzt aufeinander und boten den Zuschauern ein fröhliches Toreschießen, die Partie endete 8:5 für den EHC Königsbrunn. Max Arnawa erzielte dabei zwei Treffer und geht nun am Freitag für seinen neuen Verein auf Torejagd. Auch der Trainer ist kein Unbekannter, Erwin Halusa stand von 2015 bis 2017 an der Königsbrunner Bande und ist seit dieser Saison neuer Coach des Landesligisten.

Am letzten Sonntag gewann Königsbrunn klar mit 9:2 gegen den kampfstarken Landesligisten ERC Sonthofen. Zunächst taten sich die Brunnenstädter schwer und fanden erst spät in die Partie. Dabei mussten die Oberallgäuer auf einige Leistungsträger verzichten, die nun wieder im Kader stehen. So fehlte unter anderem der 38-jährige Spielertrainer Vladimír Kameš, der in der letzten Saison in 20 Partien auf starke 60 Scorerpunkte kam. Noch mehr Punkte erzielte der 31-jährige Tscheche Ondřej Havlíček, er konnte in der Vorsaison in 19 Spielen 29 Tore und 45 Vorlagen für sich verbuchen. Der EHC sollte also gewarnt sein, Sonthofen zu unterschätzen und auf die leichte Schulter zu nehmen. Im ersten Heimspiel der Saison sind die Oberallgäuer hochmotiviert und wollen die Partie vor eigenem Publikum deutlich enger gestalten als 7 Tage zuvor.

Der EHC Königsbrunn bastelt weiter an seinem Kader. der Tryout-Spieler Maximilian Knittel konnte überzeugen und ist jetzt fest im Aufgebot der Brunnenstädter. Auch die freie Kontingentspieler-Position wurde besetzt, der 20-jährige Lette Toms Prokopovics wechselt ab sofort von den Chemnitz Crashers aus der Regionalliga Ost nach Königsbrunn. Während der letzten Saison holte sich der Angreifer in 20 Pflichtspielen 46 Scorerpunkte, er traf 17 mal und legte 29 weitere Tore auf. Die künftige Nummer 27 zählte zu den Top-Scorern der Liga und will nun in Königsbrunn den nächsten Schritt machen. Im Vorbereitungsspiel gegen Sonthofen zeigte Prokopovics eine Klassepartie und erzielte das 6:1, an zwei weiteren Toren war er beteiligt. Auch im Umfeld der Mannschaft haben die Königsbrunner Verantwortlichen Nägel mit Köpfen gemacht und Athletik-Coach Chris Däubler verpflichtet. Däubler war schon letztes Jahr bis Saisonbeginn verantwortlich für die Fitness der Spieler, wechselte dann aber nach Augsburg zu den Panthern. Dieses Jahr wird er sich auch während der aktuellen Spielzeit um die Physis der Mannschaft kümmern.

EHC-Vorstand Tim Bertele sieht den Verein auf einem guten Weg: „Wir hatten diese Saison den Vorteil, die zweite Import-Stelle nicht zwingend besetzen zu müssen, da wir bereits viele starke deutsche Spieler verpflichtet haben. Aus diesem Grund konnten wir entspannt den ein oder anderen Import in der Vorbereitung testen. Dabei hat sich Toms Prokopovics in den Vordergrund gespielt. Er ist sehr talentiert und mit seinen 20 Jahren noch entwicklungsfähig. Das hat den Ausschlag für ihn gegeben.“

Das Spiel gegen den ESV Burgau wird auch als Stream kostenpflichtig per sportdeutschland.tv angeboten, mehr Informationen dazu gibt es auf der Webseite des Vereins zu finden.

https://sportdeutschland.tv/ehc-koenigsbrunn/testspiel-ehc-koenigsbrunn-vs-esv-burgau

 

Weitere Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X