Oettinger Brunnen österlich dekoriert

Bis zum 11. April werden insgesamt zehn Brunnen in Oettingen österlich geschmückt sein

Bis Sonntag, 11. April können die einzigartigen Kunstwerke betrachtet werden.

Das traditionelle Osterbrunnenfest auf dem Oettinger Marktplatz kann 2021 pandemiebedingt nicht stattfinden. Ersatzweise werden aber bis zum 11. April insgesamt zehn Oettinger Brunnen österlich geschmückt sein. Auch in den Oettinger Stadtteilen Erlbach, Niederhofen, Nittingen und Lehmingen sind die Brunnen österlich dekoriert und lohnen einen Besuch!

Osterbrunnen haben eine seit langem bestehende Tradition. Heute sollen das Reinigen und Schmücken der Brunnen den Erhalt sauberen Wassers als kostbares Gut stärker ins Bewusstsein rufen. Verziert werden die Brunnen mit frischem Grün, was das Erwachen der Natur symbolisiert. Eier gelten als eines der ältesten religiösen Symbole. Auch Gebäck hängt an den Brunnen, was an geweihte Speisen erinnern soll.

Die ehrenamtlichen Brunnenschmücker haben dazu unter Einhaltung der vorgegebenen Abstands- und Hygienebedingungen in den vergangenen Wochen viele Vorbereitungen getroffen, Zweige geschnitten, Girlanden gebunden, Blumentröge bepflanzt und die Brunnen mit vielen bunten Ostereiern dekoriert. (staz)

Weitere Bilder

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X