Region: Augsburger Land

Bombenfund in Lagerlechfeld: Polizei evakuiert Häuser im Umkreis

In Lagerlechfeld hat die Polizei am Donnerstag einige Häuser evakuiert. Grund war ein Bombenfund auf einer Baustelle.

Einen Teil einer Abwurfbombe haben Bauarbeiter am Donnerstag in Lagerlechfeld gefunden. Da zunächst unklar war, wie gefährlich der Fund sein könnte, wurden Gebäude im Umkreis von 60 Metern evakuiert.

Ein "unbekannter, verdächtiger Gegenstand" wurde der Polizei zufolge am Donnerstag gegen 10 Uhr bei Bauarbeiten im Grabener Ortsteil Lagerlechfeld freigelegt. Die Bauarbeiter vermuteten, es könnte sich bei dem etwa 20 Zentimeter großen tellerförmigen Metallteil um eine Mine handeln, stellten umgehend die Arbeiten ein und verständigten die Polizei.

In Zusammenarbeit mit den Rettungskräften vom Roten Kreuz, dem Technischen Hilfswerk sowie den örtlichen und überregionalen Einsatzleitungen der Feuerwehren bat die Polizei die Bewohner in einem Umkreis von etwa 60 Metern, ihre Häuser zu verlassen. Wie die Beamten berichten, seien die meisten Anwohner in der Arbeit gewesen und auch der nahegelegene Kindergarten war nicht in Betrieb. Das Sportheim in Lagerlechfeld wurde für die Bürger zum vorläufigen Aufenthalt geöffnet. Die meisten verzichteten jedoch darauf und nutzten die Gelegenheit und das schöne Wetter für einen Spaziergang oder einen Radausflug.

Als gegen 11.30 Uhr ein Bombenentschärfungsteam aus München eintraf, entspannte sich die Lage. Nach dessen Auskunft handelte es sich bei dem Teil um den Tellerboden einer Abwurfbombe, das nur eine geringe Sprengkraft besitze. Das Spezialteam nahm es mit, um es in München in einem gesicherten Gelände zur Zündung zu bringen. Somit konnten die Anwohner gegen Mittag wieder in ihre Häuser zurückkehren. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X