Region: Landsberg

26-Jähriger bei Angriff lebensgefährlich verletzt

Mehrere Polizeistreifen sowie ein Hubschrauber waren an der Suche nach dem Täter am Samstag beteiligt. Die Fahndung verlief jedoch ohne Ergebnis. Die weiteren Ermittlungen habe nun die Kriminalpolizei aus Fürstenfeldbruck übernommen.

Ein 26-jähriger Mann ist am Samstag in Landsberg bei einem Angriff lebensgefährlich verletzt worden. Der Täter konnte unerkannt vom Tatort fliehen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, die allerdings ergebnislos verlief.

Am Samstag kam es der Polizei zufolge in Landsberg am Lech zu einem Angriff auf einen 26-Jährigen, bei dem dieser lebensgefährlich verletzt wurde. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck habe noch vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Am frühen Abend hatte die Beamten ein Notruf erreicht, dass auf einem Parkplatz vor einem Wohnblock eine Person liege, die stark blute und um Hilfe schreie. Noch bevor die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, leisteten Passanten Erste Hilfe, ehe der Verletzte dann ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter, mit zahlreichen Polizeistreifen und einem Polizeihubschrauber, blieb ergebnislos. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X