Region: Landsberg

Kriminalstatistik Landsberg: Neue Polizei-Aufgaben durch Infektionsschutzgesetz

Die Überwachung der Infektionsschutzvorschriften stellte sich laut Polizei Landsberg als eine gänzlich neue Aufgabe des täglichen Dienstes dar. 391 Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz wurden 2020 aufgenommen.

Die Polizeiinspektion Landsberg am Lech hat die Kriminalitätsstatistik 2020 für ihren Zuständigkeitsbereich veröffentlicht. Mit fast 7750 Einsätzen sei trotz der vielen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie nur ein leichter Einsatz-Rückgang von knapp 2,3 Prozent zu vermerken gewesen. Die Überwachung der Infektionsschutzvorschriften habe sich als eine gänzlich neue Aufgabe des täglichen Dienstes der Polizei dargestellt. 391 Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz seien 2020 aufgenommen worden.

Zudem seien knapp 65 Anzeigen nach dem Strafgesetzbuch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie bearbeitet worden. Darunter fallen laut Polizei vor allem neuartige Betrugsmaschen und das Ausstellen und Gebrauchen von falschen Gesundheitszeugnissen.

Häusliche Gewalt und Gewalt im öffentlichen Raum nahmen ab

Nahm im Lockdown die häusliche Gewalt zu? Im Bereich der Inspektion Landsberg am Lech wurden 164 Fälle polizeilich bekannt. 2019 waren es 163 Fälle. "Der teilweise erwartete Anstieg blieb erfreulicherweise aus", so die Landsberger Polizei. Gewalttaten im öffentlichen Raum nahmen ebenfalls ab.

Im Jahr 2020 konnten 3179 Straftaten aufgeklärt werden, woraus sich eine Aufklärungsquote von 77.7 Prozent ergibt. Die Quote liegt laut Polizei um 11,1 Prozent über dem Niveau des Vorjahres.

Um 7,9 Prozent nahmen Drogendelikte zu, auch Trickbetrugsdelikte wurden mehr. Die Anzahl der Wohnungseinbruchdiebstähle sank um 15,8 Prozent – 2020 wurden lediglich 16 Fälle im Zuständigkeitsbereich der Polizei Landsberg registriert. Grund sei wohl auch der "Lockdown und die damit zusammenhängende gesteigerte Anwesenheit der Bürger zu Hause, was potentiellen Einbrechern das Leben noch schwerer machte". (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X