Region: Augsburger Land

Nachwuchsarbeit in Stettenhofen ist Spitze!

LeserReporter Kathrin Seemüller

v.l.: Kathrin Seemüller (Sportleiterin), Andreas Kieke (1. Vorsitzender), Gunther Langer (1. Bezirksjugendleiter), Susanne Seemüller (1. Jugendleiterin), Stephan Hegemann (1. Landesjugendsprecher), Elisabeth Stainer (1. Landesjugendleiterin), Eva Stainer (1. Landesjugendsprecherin) und Michelle Weißenböck (2. Jugendleiterin).

Edelweiß Schützen Stettenhofen erreichen 3. Platz beim Nachwuchsgewinnungspreis 2020!

Die Bayerische Schützenjugend (BSSJ) schrieb erstmals 2020 bayernweit den Nachwuchsgewinnungspreis aus und suchte Schützenvereine, die im besonderen Maß Jugendarbeit betreiben. In ganz Bayern hatten alle Schützenvereine die Chance auf den Hauptgewinn eines Luftdruckgewehrs der Marke Tesro oder in den weiteren Platzierungen auf ein Preisgeld. Insgesamt beteiligten sich in ganz Bayern 37 Vereine.

Als die Stettenhofener Schützen Anfang des Jahres von der Ausschreibung gelesen hatten, war für sie klar: Beim Thema Nachwuchsgewinnung ist der Verein gut aufgestellt. Mit 36 Prozent der unter 27 Jahre alten Mitglieder im Verein war der Zuwachs in den letzten Jahren sehr angestiegen.

Aber dann kam Corona und der Lockdown. Alle Vereinsaktivitäten mussten eingestellt werden und sind auch jetzt immer noch eingeschränkt. Kaum einer dachte mehr an den Nachwuchspreis, doch in der Zeitschrift „BSSJ - intern“ war die Ausschreibung im Mai wieder zu finden.

Die Sportleiterin (vormals Jugendleitung) Kathrin Seemüller griff zusammen mit der Jugendleitung und dem Vorstand das Thema wieder auf und nahm an der Ausschreibung teil. Es galt die Jury der BSSJ und den Landesschützenmeister von der besonderen Jugendarbeit in Stettenhofen zu überzeugen.

"Ein Verein - Ein Wir." Mit diesem Slogan wurden die Unterlagen an die Jury eingesandt. Nach einigen Wochen kam überraschend die Nachricht, dass Edelweiß Stettenhofen bayernweit den 3.Platz erreicht hat.

Zur Übergabe kamen unter strengen Corona-Auflagen die Vertreter der BSSJ mit Landesjugendleiterin Elisabeth Stainer sowie 1. Bezirksjugendleiter Gunther Langer. Nach den Grußworten vom 1. Vorsitzenden des Vereins Andreas Kieke und Landesjugendleiterin Elisabeth Stainer konnte Eva Stainer, 1. Landesjugendsprecherin die Laudatio zur Platzierung der Edelweiß Schützen Stettenhofen verlesen.

Für die anwesenden Mitglieder war die Freude über den 3. Platz groß. Über das Preisgeld von 300,-- € freuten sich besonders beide Jugendleiter Susanne Seemüller und Michelle Weißenböck. Für die anwesenden Kinder und Jugendlichen gab es Lebkuchenherzen.

Stolz ist der Verein auf seine Jugendarbeit die jedoch nur durch den großen Zusammenhalt möglich ist. Ohne die Eltern der Schützenjugend und die vielen Ehrenamtlichen wäre dies nicht machbar. Vielen Dank! Ein Dankeschön geht auch an die Jugendleitung des Bayerischen Sportschützenbundes BSSB mit Team für die sehr schön gestaltete Preisverleihung unter Corona-Bedingungen!

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X