Region: Augsburg Stadt

Coronavirus: AVV kann Anschlüsse nicht mehr überall gewährleisten

Das Coronavirus hat Auswirkungen auf den Nahverkehr.

Wegen "der weiterhin ungebremsten Ausbreitung des Coronavirus kommt es zu weiteren Einschränkungen im ÖPNV", teilt der Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV) mit.

Durch teilweise dynamische Streichungen von Zugverbindungen bei den Regionalzügen der BRB (ab Mittwoch, 25. März 2020) und der Deutschen Bahn (ab Montag, 23. März 2020) könne man die Anschlüsse zwischen den AVV-Regionalbuslinien beziehungsweise den Linien im Stadtverkehr zu den Regionalzügen nicht mehr überall gewährleisten, so der AVV "Eine Aktualisierung der jeweils gültigen Zugfahrpläne in den AVV-eigenen Informationsplattformen kann aufgrund der dynamischen Situation leider nicht gewährleistet werden."

Die Fahrgäste werden daher gebeten, vor Fahrtantritt die aktuellen Fahrpläne der Regionalzüge auf den Internet-Portalen der BRB oder DB oder in deren Apps abzurufen. Die Fahrgäste werden zudem, gebeten, sich über aktuelle Verbindungen und Anschlüsse in den Apps AVV.mobil und swa FahrInfo sowie auf der AVV-Website unter https://avv-augsburg.de/fahrtauskunft zu informieren.

Der AVV werde für die AVV-Regionalbusse den bereits umgesetzten Ferienfahrplan bis auf Weiteres aufrechterhalten. Weitere Informationen unter https://www.avv-augsburg.de/corona. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X