Region: Allgäu

Bertoldshofen: Fahrer nach Aufprall gegen Brückengeländer schwer verletzt

Die Unfallursache steht noch nicht abschließend fest.

Im Marktoberdorfer Ortsteil Bertoldshofen, im Landkreis Ostallgäu, ist am Dienstag ein 66-jähriger Fahrer schwer verunglückt. Er kam zunächst von der Straße ab und prallte dann gegen ein Brückengeländer. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Ein 66-jähriger Schwangauer war am Dienstagmorgen, gegen 7.40 Uhr, mit seinem Wagen auf der Kreisstraße OAL 5 von Bertoldshofen in Richtung Altdorf unterwegs, als er unmittelbar nach dem neuen Kreisverkehr nach rechts von der Fahrbahn abkam und dann etwa einen Kilometer parallel zur Fahrbahn in der Wiese fuhr.

Fahrzeug prallt gegen Brückengeländer

Laut Polizei sei er dabei über mehrere Einfahrten geschanzt und dann frontal gegen ein Brückengeländer geprallt. Der Mann kam mit sehr schweren Verletzungen ins Krankenhaus, an seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 4.500 Euro. Die Straße musste bis 9.30 Uhr total gesperrt bleiben.

Medizinischer Notfall wird als Unfallursache geprüft

Die Unfallursache stehe der Polizei zufolge noch nicht fest. Die Beamten in Marktoberdorf konnten inzwischen aber einige Zeugen befragen. Ob ein medizinischer Grund für das ungewöhnliche Fahrverhalten vorliegt, müssten jedoch weitere Untersuchungen zeigen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X