Region: Augsburger Land

Brand in Meitingen: Gasflasche explodiert auf Terrasse

Die Freiwillige Feuerwehr musste bei dem Brand in Meitingen nur noch Nachlöscharbeiten übernehmen. (Symbolbild)

Auf der Terrasse eines Wohnhauses in Meitingen ist am Sonntagabend eine Gasflasche explodiert: Es kam zu einem kleinen Brand. Die Anwohner mussten zum Teil in der Uniklinik Augsburg behandelt werden.

Am Sonntagabend explodierte in Meitingen eine Gasflasche, die an einen Wärmepilz angeschlossen war. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Personen auf der Terrasse, wie die Polizeiinspektion Gersthofen berichtet. Im Zuge der Explosion fingen einige Gegenstände auf der Terrasse Feuer: Es kam zu einem kleineren Brand. Ein Nachbar eilte daraufhin mit einem Handfeuerlöscher zu Hilfe, mit dem der Hausbesitzer den Brand größtenteils löschen konnte. Die eintreffende Feuerwehr Meitingen musste nur noch Nachlöscharbeiten übernehmen.

Der Hausbesitzer erlitt bei den Löscharbeiten leichte Verbrennungen an den Armen und eine Rauchgasintoxikation. Noch drei weitere Personen aus dem Haus zogen sich ebenfalls leichte Rauchgasvergiftungen zu. Deshalb mussten sie zum Teil im Uniklinikum Augsburg behandelt werden. Der Sachschaden an der Terrasse wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Am Haus selbst entstand jedoch kein Sachschaden.

Grund für die Explosion sei laut Feuerwehr vermutlich ein Defekt am Anschluss der Gasflasche oder an dem Wärmepilz. Die Freiwillige Feuerwehr Meitingen war mit circa 30 Feuerwehrleuten im Einsatz. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X