Region: Augsburger Land

Jahreshauptversammlung des Jugendblasorchester Meitingen

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

Bild Rainer Guttroff

Genau wie aktuell in vielen Bereichen, fand auch die Jahreshauptversammlung des Jugendblasorchesters Meitingen in diesem Jahr online statt.

Nach nur wenigen Möglichkeiten der Vereinstätigkeit seit März 2020 blickte der erste Vorsitzende Florian Möckl doch auf einige musikalische Aktivitäten zurück. So konnten den Sommer über Musikproben in Kleingruppen abgehalten (hier ein großes Dankeschön an die beiden Dirigenten Walter Möckl und Ulrich Lutter) und auch kleinere Auftritte (u. a. zwei Platzkonzerte für die Bewohner des Johannesheims) gespielt werden. Auch der Einzelunterricht fand fast durchgehend in Präsenz- oder Onlinevariante statt. Ebenso konnte ein gemeinsamer Schullandheimaufenthalt in Dinkelscherben der Freizeitmusikanten und des Jugendorchesters durchgeführt werden.

Christoph Roski gab einen Überblick über den aktuellen Stand des Zurzeit wichtigsten Projektes des JBO, das „Haus der Musik“. Dieses musste von Seiten der Vereine leider ebenfalls etwas ruhen. So wurden im Sommer nur einige wenige Arbeiten getätigt.

Die Vorstandschaft wurde während der Versammlung dank der von Rainer Guttroff eingerichteten Online-Abstimmungsmöglichkeit einstimmig entlastet.

Für das Jahr 2021 sind zunächst vor allem Arbeiten am „Haus der Musik“ geplant und auch der Einzelunterricht für die Musikschüler findet natürlich weiterhin durchgehend statt. Über das hoffentlich bald wieder beginnende gemeinsame Musizieren wird die Vorstandschaft nach den allgemein geltenden Regeln entscheiden.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X