Region: Augsburger Land

Dr. Mehring dankt den „Krisenhelden“ seiner Heimat

LeserReporter Team Fabi aus Meitingen

FW-Politiker hat Belegschaft des Höchstädter Kindergartens einen Abend auf der Goldbergalm spendiert

„Eine Gehaltserhöhung für Volksvertreter inmitten der Corona-Pandemie ist ein völlig falsches Signal. Das nehme ich nicht an“, stand für Dr. Fabian Mehring, den Parlamentarischen Geschäftsführer der FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag fest, als im letzten Jahr turnusgemäß die Diäten von Bayerns Parlamentariern erhöht wurden. Stattdessen entschied der 32-jährige FW-Spitzenpolitiker sich kurzerhand dafür, sein Gehaltsplus zu spenden. Zu diesem Zweck rief er die Aktion „Dank den Krisenhelden“ ins Leben.

„In den letzten Monaten mussten unzählige Berufsgruppen weit mehr tun als ihre Pflicht, um unsere Heimat einigermaßen gut durch die Coronakrise zu bringen. Für diesen Einsatz wollte ich mich persönlich bedanken“, erklärt Mehring, der die ,Krisenhelden‘ der Region über die sozialen Medien dazu aufgerufen hat sich mit einer Beschreibung ihres Engagements in seinem Meitinger Stimmkreisbüro zu melden. „Die Idee hat richtig eingeschlagen und wir haben über 100 Zuschriften erhalten“, berichtet Mehrings Büroleiterin Michaela Meier vom Erfolg der Aktion.

Per Los wählte Mehring anschließend sechs Gruppen aus, denen er ein Abendessen in der coronagebeutelten Gastronomie der Region spendierte. „So haben auch unsere Wirte etwas davon, die lange genug geschlossen haben mussten“, sagt Mehring. Unter den Auserwählten befanden sich etwa die Mitarbeiter der Intensivstation des Donauwörther Krankenhauses, ein Busunternehmen aus dem Landkreis Augsburg, das Reinigungspersonal einer Klinik im Allgäu, die Pflegekräfte eines Aichacher Altenheims – und die Belegschaft des Don-Bosco-Kindergartens in Höchstädt.

Mit den knapp 30 Erzieherinnen um Einrichtungsleiterin Bianca Kaltenegger traf sich Mehring nun am Donnerstagabend auf der Goldbergalm in Lutzingen. Dort nutzte der sichtlich gut gelaunte FW-Spitzenpolitiker die Gelegenheit zum persönlichen Austausch in gemütlicher Atmosphäre. In einer kurzen Ansprache bedankte der Landtagsabgeordnete sich für den besonderen Einsatz der Belegschaft während der Notbetreuung im letzten Sommer und im Betrieb unter Coronabedingungen. „Dass Bayerns Kinder und Familien bislang einigermaßen gut durch diese schwierige Zeit gekommen sind, liegt weniger an klugen Politikern als vielmehr am gewaltigen Einsatz von euch und euren Kolleginnen“, lobte Mehring und sagte zu, an seinem Engagement für die zeitnahe Abschaffung der Maskenpflicht in den bayerischen Kinderbetreuungseinrichtungen festzuhalten.  

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X