Region: Augsburger Land

Dr. Mehring: „Freistaat unterstützt bayerische Rathäuser bei der Digitalisierung“

LeserReporter Team Fabi aus Meitingen

aut dem Onlinezugangsgesetz sind Kommunen bis spätestens 2022 verpflichtet Verwaltungsleistungen auch elektronisch anzubieten. Der Freistaat Bayern hat dazu das Förderprogramm „Digitales Rathaus“ ins Leben gerufen, um den Rathäusern bei dieser Aufgabe unter die Arme zu greifen. „Für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten können Kommunen auf diesem Weg bis zu 20.000 Euro Förderung erhalten“, erklärt Dr. Fabian Mehring, Parlamentarischer Geschäftsführer der FREIE WÄHLER Regierungsfraktion im Bayerischen Landtag das Förderprogramm.

„Damit werden nun 163 bayerische Kommunen mit einer Gesamtförderung von 1,55 Mio. Euro unterstützt. Auch unsere gemeinsame Heimatregion profitiert davon", freut sch Dr. Mehring.

So erhält die Gemeinde Aystetten rund 9.200 Euro und die Gemeinde Altenmünster knapp 4.200 Euro, um ihre Rathäuser auf den digitalen Weg zu bringen. Der Landkreis Augsburg schöpft die Obergrenze mit 19.990 Euro fast aus. Rund 5.600 Euro gehen zur Stadt Dillingen a. d. Donau und die Verwaltungsgemeinschaft Wittislingen wird mit 10.300 Euro unterstützt. Die Stadt Nördlingen profitiert von 17.600 Euro.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X