Region: Augsburger Land

Dr. Mehring ist „Top 40 unter 40“ in Deutschland

StaZ-Reporter Team Fabi aus Meitingen
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

Deutsche Börse, Commerzbank und Capital zeichnen FW-Politiker aus Bayerisch-Schwaben aus  

Zum 14. Mal kürt das Wirtschaftsmagazin Capital in Zusammenarbeit mit Deutscher Börse und Commerzbank heute in Berlin die „junge Elite“ der Bundesrepublik. Mit dem renommierten Preis werden außergewöhnliche Talente aus Deutschlands Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft prämiert, die laut der hochkarätig besetzten Jury das öffentliche Leben in der Bundesrepublik prägen und zu den Top-Entscheidern der neuen Generation gehören. Zu den Preisträgern früherer Jahre gehören Wissenschaftler wie der Virologe Christian Drosten, Manager wie SAP-Chef Christian Klein und Politiker wie Außenministerin Annalena Baerbock und Wirtschaftsminister Christian Lindner. 

In diesem Jahr findet sich unter den Preisträgern auch ein bekanntes Gesicht Bayerisch-Schwaben: Der FW-Landtagsabgeordnete Dr. Fabian Mehring erhält die begehrte Auszeichnung in der Kategorie „Politik und Staat“. Der promovierte Politikwissenschaftler zog im Jahr 2018 mit erst 29 Jahren in den Bayerischen Landtag ein, wo ihm seither ein politischer Senkrechtstart in der bayerischen Landespolitik gelungen ist. Als jüngstes Mitglied der Regierungsfraktionen wurde Mehring auf Anhieb zum Parlamentarischen Geschäftsführer seiner Fraktion gewählt und 2021 eindrucksvoll in dieser Spitzenfunktion bestätigt. Seit über vier Jahren trägt der 33-jährige erfolgreich Spitzenverantwortung für die parlamentarische Zusammenarbeit von Freien Wähler und CSU, die gemeinsam die Staatsregierung von Ministerpräsident Markus Söder tragen. In dieser Rolle wurde Mehring wiederholt bundesweite Aufmerksamkeit zuteil, wonach ihn die Jury nun zu den 40 Top-Entscheidern seiner Generation in Deutschland zählt.

Entsprechend groß fällt die Freude beim Preisträger aus: „In meinem Alter als bayerischer Landespolitiker zu den führenden Köpfen meiner Generation in ganz Deutschland gezählt zu werden, ist für mich eine große Ehre. Das ist eine grandiose Wertschätzung für die politische Arbeit von meinen Mitarbeiterin und mir“, freut sich Mehring. Erster Gratulant war am Donnerstagvormittag FW-Fraktionschef Florian Streibl, der Mehrings Karriere 2018 einen Turbo verpasste, als der den damals 29-jährigen Landtags-Neuling sogleich als Parlamentarischen Geschäftsführer installierte. Streibl würdigt Mehring als „herausragenden Redner, der die Gabe hat, die Menschen mit seinen Worten für Politik zu begeistern“. Glückwünsche kommen auch von FW-Chef Hubert Aiwanger: „Fabian ist ein politisches Ausnahmetalent, von dem man noch viel hören wird“, ist sich der Stellv. Ministerpräsident und bayerische Wirtschaftsminister sicher.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X