Region: Aichach|Friedberg

Überfall auf Ehepaar: Polizei bittet um Hinweis auf orangefarbenen Spanngurt

Dieser Spanngurt wurde am Tatort eines Überfalls auf ein Ehepaar in Mering gefunden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Im Fall eines Ehepaars, das am 18. März in seinem Haus in Mering überfallen und gefangen gehalten wurde, hat die Polizei nun Bilder eines Spanngurtes veröffentlicht, den die Täter zum Anwesen des Paares mitbrachten. Die Polizei bittet um Hinweise auf die Herkunft des Gurtes.

Ein Ehepaar, 62 und 64 Jahre alt, wurde im östlichen Bereich von Mering in seinem Haus von drei bislang unbekannten Tätern überfallen und festgehalten. Am frühen Morgen konnte sich ein Opfer selbst befreien und die Polizei verständigen. Die Opfer blieben körperlich unverletzt.

Die Kriminalpolizei Augsburg übernhahm die Ermittlungen. Die Täter waren maskiert, dunkel gekleidet, ihre Körpergröße wurde auf circa 1,90 Meter geschätzt und sie sprachen gebrochen Deutsch. Sie raubten Schmuck mit einem Wert im unteren, fünfstelligen Bereich. 

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Spurensicherung stellten die Ermittler einen orangefarbenen Spanngurt sicher, den die unbekannten Täter zum Anwesen der Geschädigten mitbrachten und dort zurückließen. Den Spanngurt beschreibt die Polizei wie folgt: 6 Meter lang, 5 Zentimeter breit. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der Spanngurt von den Tätern zuvor im Umfeld des Tatortes entwendet oder gekauft wurde, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Hinweise zur Herkunft des Spanngurtes erbittet die Kriminalpolizei unter Telefon 0821/323-38 10. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X