Region: Aichach|Friedberg

100. Geburtstag im Johanniter-Zentrum Mering

StaZ-Reporter Iris Nowak aus Augsburg
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

Mering ▪ Letzte Woche feierte das Johanniter-Zentrum Mering mit Anna Weinberg ihren 100. Geburtstag. Zu diesem besonderen Geburtstag kamen auch Bürgermeister Florian Mayer und Pfarrer Florian Markter hinzu und überbrachten ihre Glückwünsche.

„Für uns ist es immer eine große Ehre, mit unseren Bewohnern einen solchen Ehrentag zu feiern, vor allem in diesen schweren Zeiten, die gerade ältere Menschen sehr belastet haben, sei es psychisch oder physisch“, so Sebastian Graßer, Pflegedienstleitung der vollstationären Einrichtung der Johanniter in Mering.

Anna Weinberg war zunächst seit 2011 Gast in der Tagespflege und seit 2017 ist sie in der vollstationären Einrichtung und eine Institution. „Frau Weinberg gehört nach so einer langen Zeit sozusagen zur Familie. Daher war es selbstverständlich, mit Blumen und einem Geburtstags-Kaffee zu gratulieren. Wir möchten uns auf diesem Weg bei Frau und Herrn Mücke, Frau Mücke ist die Tochter von Frau Weinberg, bedanken für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, denn sie bekleiden das Amt der Heimfürsprecher. Ein weiterer großer Dank geht an die Enkelin und gleichzeitig unsere Hausärztin Dr. med Claudia Beyerle, die uns jederzeit unterstützt und für die Bewohnenden da ist“, so Graßer weiter. „Es ist wirklich eine Bereicherung, wenn sich Angehörige im Alltag einbringen und das ganze Team unterstützen.“

Anna Weinberg war zudem sichtlich berührt, dass Bürgermeister Florian Mayer und Pfarrer Florian Makter es sich nicht nehmen ließen, der Jubilarin persönlich ihre Glückwünsche zu überbringen.

Auch die Johanniter möchten dem Geburtstagskind auf diesem Weg nochmals alles Gute, Gesundheit und noch viele schöne Jahre im Johanniter-Zentrum wünschen.

 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X