Region: Aichach|Friedberg

400 Kilometer für den guten Zweck: Felix Rehm erradelt 15.000 Euro

Felix Rehm und sein Radfreund Manfred Gertig radelten rund 400 Kilometer und sammelten damit Spenden in Hähe von 15.000 Euro.

400 Kilometer radelte ein Team um den Meringer Felix Rehm an einem Tag. Verschiedene Unternehmen unterstützten die Benefizaktion bei der insgesamt 15 000 Euro für drei Organisationen zusammenkamen. Über je 5000 Euro freuen sich die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – Lichtblick, einsmehr – Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung sowie das Team "PHenomenal Hope".

Rehm ist begeisterter Triathlet und Ausdauersportler und immer auf der Suche nach neuen sportlichen Herausforderungen. Da es aufgrund der Coronakrise in diesem Jahr kaum sportliche Wettkämpfe gibt, war er auf der Suche nach einer anderen Motivation für sein Training. So kam dem Meringer Apotheker die Idee, einen 400 Kilometer langen Spenden-Radmarathon für einen guten Zweck gemeinsam mit seinem Radfreund Manfred Gertig zu organisieren.

Sie bewältigten 20 mal eine 20 Kilometer lange Runde rund um Ottmarshausen in nur rund 15 Stunden. Start war morgens um 3 Uhr. Rehm spendete selbst 133 Euro für jede gefahrene Runde und gewann Firmen, die entweder Fixbeträge spendeten oder weitere Spenden pro gefahrener Runde beisteuerten.

Auch jetzt kann die Aktion noch über das extra eingerichtete Spendenkonto unterstützt werden: IBAN: DE84 3006 0601 0074 9197 00, Kontoinhaber: Felix Rehm. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X