Region: Aichach|Friedberg

Müllsammeln als Klimastreik

LeserReporter Beatrice Lidl aus Mering

Fridays for Future laden zum Müllsammeln am weltweiten Klimastreiktag ein.

Dass in Mering zwischen Schneeglöckchen und frisch erblühten Primeln viel Müll herumliegt, ist inzwischen vielen Meringern schon einmal aufgefallen. Diesem Problem haben sich nun Fridays for Future Mering und der Obst- und Gartenbauverein angenommen.

„Als wir bei einem Spaziergang Müll sammelten, hatten wir nach einer halben Stunde die ganze Mülltüte voll. Da haben wir uns gedacht, daraus könnte man doch eine Art „Flashmob“ machen.“, erzählt Franziska, die sich bei Fridays for Future engagiert. Und da am Freitag, den 19.03, sowieso globaler Klimastreiktag ist, bot sich dieser Termin an. Tim, ebenfalls Klimaaktivist bei Fridays for Future, erklärt: „Da normalerweise die Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins jedes Jahr in Mering und Umgebung Müll sammeln, fragten wir zuerst dort, ob wir gemeinsam eine Aktion machen könnten.“ Der Obst-und Gartenbauverein sagte zu.

Auch die Parents for Future waren sofort begeistert dabei. Laut Tim dauerte es noch zwei Wochen, bis die Sache richtig losging. Dann waren ein Müllcontainer organisiert und die Gemeinde informiert. Als die Berichterstattung in den sozialen Medien anlief, waren selbst die Veranstalter*innen überrascht: „Es schrieben jede Menge Leute und Vereine, dass sie die Aktion gut finden und mithelfen wollen, auch jetzt noch kommen immer neue Anfragen“, schildert Tim.

Alle dürfen mitsammlen

Das Konzept ist im Endeffekt einfach: Jede/ jeder kann mitmachen und Müll aus Mering und Umgebung sammeln. Als Ausstattung werden lediglich ein Müllbeutel und evtl. noch Handschuhe benötigt. Auf ihrer Facebook-Seite schreiben FFF, die Aktion sei so geplant, dass man wachsam durch Mering laufen und „gesichteten“ Müll in den Beutel werfen solle. Wenn der Müllbeutel dann voll sei, könne er am Freitagnachmittag von 15-17 Uhr entweder am Marktplatz oder am Bauhof abgegeben werden. Wer am Freitag keine Zeit hat, kann auch am Samstagvormittag noch Müll sammeln und diesen zwischen 11 und 13 Uhr am Bauhof abgeben.

Corona-Regeln müssen eingehalten werden

Die Aktivist*innen weisen noch darauf hin, dass die Aktion Coronakonform stattfindet, aber gerne auch mit Freunden gesammelt werden darf. Bei der Müllabgabe müssen Masken getragen werden. Schlussendlich sind sich Tim und Franziska einig: „Das Ziel ist es, Mering müllfrei zu machen, deswegen freuen wir uns über jede/n Teilnehmer/in.“

Mehr Informationen gibt es auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/856988481742813/

 

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X