Region: Aichach|Friedberg

Neue Mitarbeiterin und Vorbereitung aufs Pfingstzeltlager im Jugendtreff Mering

Freie Mitarbeiterin Heike Scherer aus Mering
Vanessa Lhalhe (links) ist die neue Mitarbeiterin im Jugendtreff Mering, die mittwochs im Wechsel mit Leiterin Nathalie Gronau (rechts) mit den Jugendlichen gesunde, vegetarische Gerichte in der Küche zubereitet.

Seit 1. März ist Vanessa Lhalhe für den offenen Betrieb zuständig. Im Juni steht ein spannendes Zeltlager am Forggensee auf dem Programm.

Zwei Monate ist die 28-jährige Vanessa Lhalhe aus der Region Schwabmünchen schon beim Jugendtreff Mering im Einsatz. Ihr gefällt ihre Aufgabe, im offenen Betrieb die Jugendlichen zu motivieren und mit ihnen viele Aktivitäten zu unternehmen. Für die Pfingstferien hat sie mit der Leiterin Nathalie Gronau ein Zeltlager am Forggensee geplant, zu dem ab sofort die Anmeldungen entgegengenommen werden.

Vanessa Lhalhe studierte Lehramt für Mittelschule in den Fächern Deutsch als Zweitsprache, Biologie, Mathe und Sport. Sie war nach Abschluss ihres Studiums zwei Jahre bei der Einrichtung BIB in Augsburg als Lehrkraft für Deutsch als Zweitsprache tätig. Die Mutter eines einjährigen Sohnes arbeitete nach ihrem Erziehungsurlaub über einen Zeitraum von sechs Monaten an der Mittelschule in Fischach als pädagogische Mitarbeiterin in der Mittags- und Freizeitbetreuung. Sie freut sich, dass es mit ihrer Bewerbung in Mering geklappt hat.

„Eigentlich hatte ich mich für eine andere Stelle beworben, aber der Jugendtreff ist noch viel besser!“ schwärmt sie. Sie gibt, wenn nötig, Nachhilfeunterricht, kocht mit den Jugendlichen im Wechsel mit Nathalie Gronau jeden Mittwoch gesunde, vegetarische Gerichte. Sie bietet bei Bewerbungsschreiben ihre Hilfe an. In den Osterferien war sie bereits bei den Aktionstagen im Jump-Town und im Escape-Room in Augsburg dabei. Der dritte Ausflug führte die Truppe zum Schwarzlicht-Minigolf nach Gersthofen, wo sie mit 3-D-Brillen auf der Nase spielen mussten.

Zeltlager in den Pfingsferien

In den Pfingstferien ist vom 12. bis 16. Juni ein fünftägiges Zeltlager mit viel Action am Forggensee auf dem Zeltplatz an der Mangmühle bei Roßhaupten geplant. Es gibt Spiele im Freien, eine Nachtwanderung, die Workshops „Standup-Paddling“, Tanzen und Basteln. Außerdem wird die Gruppe eine Wanderung und eine Schifffahrt über den See unternehmen, und es besteht natürlich die Möglichkeit, im See zu baden. Das Programm verspricht nicht nur Erholung von der anstrengenden Schulzeit, sondern auch echtes Lagerfeuer-Feeling und jede Menge Spaß. Gekocht wird gemeinsam mit einem JuPa-Mitglied, das bereits viel Erfahrung hat.

Die Anreise erfolgt mit einem Bus am Mittwoch um 14 Uhr, die Rückkehr ist für Sonntag um 16 Uhr vorgesehen. Die Kosten der Freizeit betragen 130 Euro, Es können sich maximal 25 Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren bis 29. Mai unter jugendtreff-mering[at]kjf-kjh[dot]de oder persönlich im Jugendtreff Mering in der Bouttevillestraße 23 a anmelden. Die Kosten sind nachmittags in einem Umschlag abzugeben. Rückfragen werden unter 08233/4103 beantwortet.

Außerdem plant das Team des Jugendtreffs eine Quali-Vorbereitung, die am 18. und 19. Juni, bei Bedarf auch noch am 21. Juni in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch stattfinden soll. Anmeldungen hierzu werden ebenfalls über E-Mail oder persönlich entgegengenommen.

Wer den Jugendtreff Mering noch nicht kennt, kann an folgenden Tagen vorbeikommen:
Montags und dienstags von 13.15 bis 18.30 Uhr
Mittwochs von 14 bis 19.15 Uhr
Donnerstags von 14.30 bis 20.30 Uhr
Freitags von 15 bis 22 Uhr
Am Dienstag und Donnerstag erteilt Fabian Wölfle von 16.30 bis 18.30 Uhr Nachhilfeunterricht.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X