Region: Aichach|Friedberg

Planungen der Bahnprojekte im Großraum München

Profilbild von
StaZ-Reporter Wolfhard von Thienen aus Mering
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Soll eine Bahnverbindung Bobingen-Mering nicht verwirklicht werden?

Kürzlich wurden die Ergebnisse zu den geplanten Neu- und Ausbauprojekten der Bahn im Großraum München vom Bahnbevollmächtigten Klaus-Dieter Josel den Kommunalvertreterinnen und -vertretern vorgestellt (siehe https://www.stmb.bayern.de/med/aktuell/archiv/2021/211217dialogforen/index.php). Dies erfolgte auf Veranlassung der Verkehrsministerin Kerstin Schreyer.

In der Vorstellung wurde angegeben, welche Projekte weiter verfolgt werden sollten. Die Einstufung dazu wurde mit Nutzen/Kosten-Erwägungen begründet. Leider finden sich zu den Entscheidungskriterien sowie zur Methodik keine weiteren Erklärungen.

Besonders nachteilig für den Landkreis Aichach-Friedberg ist, dass die wichtige neue Bahnverbindung Bobingen – Mering als nicht weiter zu verfolgen eingestuft wurde. Entsprechendes gilt für die Verlängerung der Express-S-Bahn S22X von Altomünster nach Aichach sowie für den Neubau der S-Bahn von München nach Dasing.

Aus Sicht des Aktionsbündnis Keine Osttangente A-KO dürfen nicht allein wirtschaftliche Betrachtungen eine Rolle spielen. So müssen Umwelt- und Klimaziele sowie die Reduzierung des Autoverkehrs in der Region berücksichtigt werden. Ausserdem fordert das Bündnis, dass die Beurteilungskriterien der Öffentlichkeit gegenüber transparent dargestellt werden. Eine Bahnverbindung Bobingen – Mering kann aus Sicht des Bündnisses dazu beitragen, die besonders umweltproblematische und gerade in Planung befindliche Schnellstraße durch die Lechregion (Osttangente) obsolet zu machen. „Statt Millionenbeträge in den Bau und Ausbau neuer Schnellstraßen zu stecken, wäre das Geld beim Bahnausbau besser angelegt“, so der Sprecher des Bündnisses, Wolfhard von Thienen. Er ergänzt: „Wir sind gespannt, was der parlamentarische Geschäftsführer der Landtagsfraktion der Freien Wähler, Fabian Mehring zu diesen Plänen seines Koalitionspartners sagt“. Herr Mehring hatte sich seinerzeit im Landtagswahlkampf deutlich für die Bahnverbindung Bobingen – Mering als Alternative zur Osttangente ausgesprochen. Auch die anderen beiden Projekte seien für den Landkreis durch die hohe Anzahl an München-Pendlern und eine bessere Vernetzung der Verkehrsverbünde besonders wichtig.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X