Region: Aichach|Friedberg

Erna Bramberger erhält die CSU-Ehrenraute 2019

LeserReporter Florian Mayer aus Mering
CSU-Ortsvorsitzender und Zweiter Bürgermeister Florian A. Mayer (rechts) überreicht der langjährigen Gesamtleiterin der CSU-Ferienprogrammes und FU-Ortsvorsitzenden Erna Bramberger die Ehrenraute 2019 des CSU-Ortsverbandes Mering für Ihre zahlreichen Verdienste.

Mering. Die Ehrenraute 2019 des CSU-Ortsverbandes Mering geht an Erna Bramberger. Ortsvorsitzender und Zweiter Bürgermeister Florian A. Mayer freute sich zusammen mit CSU-Ehrenvorsitzendem Josef Kennerknecht, Kreisrat Karl-Heinz Brunner sowie zahlreichen Damen der Frauen Union um die stellv. Ortsvorsitzende Birgitta Braatz die langjährige FU-Ortsvorsitzende und Gesamtleiterin des CSU-Ferienprogramms Erna Bramberger im Rahmen einer eigenen Feierstunde für ihre Lebensleistung mit dieser seltenen Ehrung auszeichnen zu dürfen. Bramberger ist damit nach Ehrenbürgerin Ellen Kratzer erst die zweite Frau, der diese Ehre zu Teil wird. In seiner Laudatio würdigte Florian A. Mayer die jahrzehntelange, uneigennützige Arbeit Bramberger´s als Ortsvorsitzende der CSU-Frauen Union (seit 2005) sowie als Gesamtleiterin des CSU-Ferienprogramms (2005-2018), in der FU-Kreisvorstandschaft und dem CSU Ortsvorstand (seit 2005). Daneben engagiert sich Bramberger in zahlreichen Vereinen wie den Turnverein und kandidierte zweimal für den Marktgemeinderat. Vielen Familien wird sie aber vor allem durch ihr übermäßiges Engagement für die Kinder im Rahmen des Sommerferienspaßes der CSU im Gedächtnis sein. Das Amt der Gesamtleiterin übergab sie erst 2018 an ihre Nachfolgerin Silvia Braatz. Die Leitung übte Bramberger unaufgeregt mit großer Ruhe und zum Wohle der zahlreichen Kinder aus, es gab nie Beschwerden oder Probleme“, so Mayer.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X