Region: Dillingen|Wertingen

Dillingen: Betrüger geben sich als Polizisten aus

Auch am Dreikönigstag gaben sich dreiste Betrüger im Landkreis Dillingen am Telefon als Polizeibeamte aus.

Im Landkreis Dillingen waren am Mittwoch wieder Betrüger aktiv. In mehreren Telefonaten haben sich diese als Polizisten ausgegeben, um so an Informationen und Wertgegenstände zu gelangen. Von zwei misslungenen Betrugsversuchen, bei denen sich die vermeintlichen Opfer genau richtig verhalten haben, berichtet die Polizei nun.

Im ersten Fall erhielt ein Mann in Mödingen einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten der Kriminalpolizei aus Baden-Württemberg. Dieser versuchte dann einen altbekannten Trick. Er behauptete, man habe einen Zettel bei einem festgenommenen Betrüger gefunden, auf dem der Name des Angerufenen stehe. Der Mödinger fiel jedoch nicht auf den Betrugsversuch herein und erklärte dem Täter ohne Umschweife sofort, dass er kein Geld habe. Daraufhin beendete dieser das Gespräch.

Zu einem ähnlichen Anruf kam es dann am späten Abend, gegen 23 Uhr. In diesem Fall versuchten die Betrüger eine Seniorin aus dem Syrgensteiner Ortsteil Landshausen zu täuschen. Dieses mal gab man sich als Beamter der Polizeistation in Heidenheim aus und fragte nach, ob Fenster und Türen verschlossen seien. Die Dame reagierte allerdings sofort, indem sie den Anruf beendete und keinerlei Informationen von sich preisgab.

In beiden Fällen ist den Angerufenen durch ihr geistesgegenwärtiges Handeln kein Schaden entstanden. Weitere Tipps zum Schutz vor Betrug und Informationen zur richtigen Verhaltensweise gibt die echte Polizei auf der Website www.polizei-beratung.de (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X