Region: Allgäu

Toter von Nesselwang: Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei hat sich im Fall der verbrannten Leiche, die am Sonntag in Nesselwang gefunden wurde, am Mittwoch mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung gewandt.

Nachdem bereits in der Nacht auf Sonntag an der Nesselwanger Alpspitzhalle eine tote Person gefunden wurde, wendet sich die Kriminalpolizei nun mit einem Zeugenaufruf an die Öffentlichkeit, um die Identität des Verstorbenen sowie die Umstände, die zu seinem Tod geführt haben, zu klären.

Laut Polizei sei am frühen Sonntag, gegen 2 Uhr, ein Feuer in einem Pavillon in der Nähe der Alpspitzhalle gemeldet worden. Die alarmierten Einsatzkräfte von Feuerwehr und Füssener Polizei hätten beim Löschen des Feuers festgestellt, dass es sich um eine tote männliche Person handelte.

Brandverletzungen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Todesursache

Unter der Leitung der Kemptener Staatsanwaltschaft hat daraufhin der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen noch in der Nacht die ersten Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen liegen nun bei der Kriminalpolizeiinspektion Kempten. "Nach dem vorläufigen Obduktionsergebnis ist die Person mit hoher Wahrscheinlichkeit in Folge von Brandverletzungen verstorben", gibt die Polizei in der Mitteilung bekannt.

Identität des Toten bislang unklar

Die Identität des verstorbenen Mannes sei derzeit noch ungeklärt. Zeugen, die am Samstagabend beziehungsweise in der Nacht zum Sonntag verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Kempten zu melden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X