Region: Illertissen|Senden

Frau unter Drogeneinfluss beißt Polizeibeamten

Ein Einsatz der Neu-Ulmer Polizei verlief am Donnerstag zunächst noch friedlich, erst bei den weiteren Maßnahmen nach der Festnahme wehrte sich die Frau und biss schlussendlich einen Polizisten. Der Mann musste aufgrund seiner Verletzung ärztlich versorgt werden.

Am Donnerstagvormittag, gegen 11.30 Uhr, konnte der Polizei zufolge durch einen Zeugen beobachtet werden, wie sich in der Von-Hündefeld-Straße eine weibliche Person und ihr Hund auf einem umzäunten Baustellengelände im abgesperrten Bereich aufhielten. Die Frau machte auf den Zeugen einen orientierungslosen und verwirrten Eindruck, weshalb dieser die Polizei verständigte.

Die eingetroffene Streifenbesatzung traf die 27-jährige Frau dann dort an. Bei der näheren Überprüfung stellen sich dann heraus, dass sie erheblich unter dem Einfluss von Drogen oder Medikamenten stand und deshalb in Gewahrsam genommen werden sollte. Bei ihrer Durchsuchung fanden die Beamten eine kleine Menge Marihuana und stellten dieses sicher. Bei den weiteren polizeilichen Maßnahmen wirkte sie anfangs mit. Bei der Abnahme ihrer Fingerabdrücke war sie jedoch plötzlich mit der Maßnahme nicht mehr einverstanden und biss den durchführenden Polizeibeamten in die Hand. Dieser musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Frau musste anschließend in ein Krankenhaus eingewiesen werden. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X