Region: Illertissen|Babenhausen

Streit an Teststation eskaliert

In einer Neu-Ulmer Corona-Teststation ist es am Sonntag zu einem Streit zwischen zwei Frauen gekommen. Eine 30-Jährige wurde nun angezeigt.

Aus dem Ruder gelaufen ist ein Streit an einer Neu-Ulmer Corona-Teststation am Sonntagmittag. Eine 30-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten.

Laut Angaben der Polizei sei es aufgrund von Verständigungsproblemen am Sonntagmittag an einer Corona-Teststation in der Marienstraße in Neu-Ulm zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen gekommen. Eine 28-Jährige sollte ihren Coronatest bezahlen, da in ihrem Ausweis keine deutsche Adresse eingetragen war. Laut Polizei habe sie zunächst nicht verstanden, warum sie den Test bezahlen sollte und fragte daraufhin mehrfach bei der Mitarbeiterin der Teststation nach dem Grund.

"Daraufhin mischten sich die nächsten Kunden, ein Mann und eine 30-jährige Frau, ein und es kam zum verbalen Streit mit der 28-Jährigen", heißt es im Bericht der Polizei. Die 28-Jährige habe daraufhin die Teststation verlassen, weshalb ihr die 30-Jährige folgte und sie mit der Hand am Oberarm packte. Die 28-Jährigen soll sich dadurch leichte Kratzspuren zugezogen haben. Die 30-jährige Frau wurde deshalb wegen Körperverletzung angezeigt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X