Region: Illertissen|Babenhausen

„Museen inspirieren die Zukunft“

Die Museen und Galerien in Ulm, Neu-Ulm und der Region präsentieren sich am Museumstag, Sonntag, 16. Mai.

Die Museen und Galerien in Ulm, Neu-Ulm und der Region beteiligen sich online am Museumstag am Sonntag, 16. Mai.

Unter dem Motto des 44. Internationalen Museumstags, „Museen inspirieren die Zukunft“ präsentieren sich Museen und Galerien am Sonntag, 16. Mai, weltweit. Die in Ulm, Neu-Ulm und der Region haben sich die Museen und Galerien dafür zusammen geschlossen und organisieren ein vielfältiges Programm – dieses Mal unter Federführung des Edwin Scharff Museums in Neu-Ulm.

Auch im zweiten Pandemiejahr ist die Planung für den Internationalen Museumstag nicht einfacher geworden. Viele der ursprünglich geplanten Veranstaltungen können wegen der anhaltenden Schließung der Museen leider nicht stattfinden. Der Schwerpunkt der Angebote hat sich daher bei den meisten beteiligten Institutionen auf Online-Angebote in digitaler Form verlagert. Auf den jeweiligen Homepages der Häuser steht das detaillierte Programm der teilnehmenden Museen und Galerien in Ulm und Neu-Ulm.

"Museen inspirieren die Zukunft", so das diesjährige Motto des Internationalen Museumstages folgender Museen und Galerien der Region, die sich am Museumstag beteiligen:

Bege Galerien, Donauschwäbisches Zentralmuseum, Edwin Scharff Museum, Galerie Sebastianskapelle, Heimatmuseum Pfuhl, HfG-Archiv, Kunsthalle Weishaupt, Kunstverein Ulm, KZ-Gedenkstätte Oberer Kuhberg, Museen des Landkreises Neu-Ulm, Museum Brot und Kunst, Naturkundliches Bildungszentrum Ulm, PUTTE, Museum Ulm, Stadthaus Ulm, Museum Villa Rot, The Walther Collection. (pm)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X