Region: Illertissen|Babenhausen

Corona im Kreis Neu-Ulm: Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder über 50

Im Landkreis Neu-Ulm ist der Inzidenzwert wieder über 50 gestiegen. (Symbolbild)

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Freitag für den Landkreis Neu-Ulm wieder über dem Wert von 50.

Der Landkreis Neu-Ulm hat am Freitag laut Robert Koch-Institut die Sieben-Tage-Inzidenz von 50 Fällen pro 100.000 Einwohnern wieder überschritten (Wert 50,8). Damit bleibt es bis auf Weiteres bei den Regelungen für eine Sieben-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100, wie das Landratsamt Neu-Ulm mitteilt.

Die aktuellen Regelungen gibt es unter https://landkreis.neu-ulm.de/de/bayernweite-regeln.html.

Neu in Quarantäne aufgrund eines jeweils bestätigten Falles sind die Kontaktpersonen zweier schulischer Einrichtungen in Neu-Ulm sowie einer in Illertissen. Damit sind aktuell sechs Schulen (Illertissen, Neu-Ulm, Senden) von Quarantänemaßnahmen betroffen.

Außerdem ist eine Kindertageseinrichtung in Neu-Ulm von Quarantänemaßnahmen betroffen.

Insgesamt wurden seit Beginn der Corona-Pandemie 7673 Fälle im Landkreis gemeldet. 175 bestätigte Fälle befinden sich aktuell in Quarantäne. 115 der bestätigten Erkrankten sind bisher verstorben. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X