Region: Illertissen|Babenhausen

Neue Öffnungszeiten für das Impfzentrum in Weißenhorn

Die Impfzentren in Illertissen und Neu-Ulm werden schließen. In Weißenhorn bleibt der Impfzentrum mit angepassten Öffnungszeiten erhalten. (Symbolbild)

Impfzentren in Illertissen und Neu-Ulm schließen.

Ab Oktober findet eine Neuausrichtung der Bayerischen Impfzentren statt. Das Impfzentrum in Weißenhorn wird als Basisstation bestehen bleiben und die Impfzentren in Illertissen und Neu-Ulm werden schließen.

Hintergrund ist, dass die Nachfrage nach Impfungen gegen das Coronavirus immer weiter zurückgegangen ist und damit auch die Auslastung in den Impfzentren deutlich nachgelassen habe, wie der Landkreis Neu-Ulm in einer Pressemitteilung informiert. Impfangebote sollen künftig vor allem über die niedergelassenen Ärzte und Betriebsärzte erfolgen. Das Impfzentrum soll diese Angebote ergänzen. Zudem wird der Schwerpunkt auf mobilen Impfungen liegen, die im gesamten Landkreis erfolgen. Das Impfzentrum in Illertissen öffnet zum letzten Mal am Samstag, 25. September. Nach seinem Abbau werden die Räume wieder der Kreisspitalstiftung zum Eigenbedarf übergeben.

Das Impfzentrum in Neu-Ulm nimmt zum letzten Mal am Donnerstag, 30. September, Impfungen vor. Im Anschluss wird mit dem Rückbau der Container begonnen.

In der Woche vom 27. September bis 2. Oktober hat das Impfzentrum Weißenhorn jeden Tag geöffnet, Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr, Samstag von 10 bis 14 Uhr. Am 3. Oktober ist das Impfzentrum Weißenhorn geschlossen.

Ab dem 4. Oktober sind die Öffnungszeiten im Impfzentrum Weißenhorn folgende: Montag, Mittwoch, Freitag: 12 bis 180 Uhr, Samstag 9 bis 14 Uhr. Eine Anmeldung in den Impfzentren ist nicht erforderlich. Termine für mobile Impfangebote werden rechtzeitig bekannt gegeben. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X