Region: Augsburger Land

Gefundener Schmuck ist offenbar Diebesgut

Der Schmuck war am 13. September von Mitarbeitern des Neusässer Bauhofs bei Mäharbeiten gefunden worden.

Mitarbeiter des städtischen Bauhofs hatten im September in Neusäß-Steppach diverse Schmuckgegenstände gefunden. Nun teilt die Polizei mit, dass es sich wohl um Diebesgut handle. Die mutmaßliche Täterin war Haushaltshilfe bei Juwelier.

Das Präsidium Schwaben-Nord hatte Fotos des Schmucks veröffentlicht. Auf die Veröffentlichung hin habe sich nun ein Zeuge gemeldet, der bei einem Juwelier aus dem Landkreis Augsburg tätig gewesen sei, so die Polizei. Er habe die Gegenstände zweifelsfrei wiedererkannt. Die Schmuckstücke seien seinem Arbeitgeber im Jahr 2019 aus dessen Heimwerkstatt entwendet worden.

Mutmaßliche Täterin ist laut Polizei eine Haushaltshilfe, die damals bei dem Juwelier angestellt war, sich aber nun nicht mehr in Deutschland aufhält. "Eine Bewertung, inwieweit hier noch ein beweiskräftiger Tatnachweis geführt werden kann, kann aktuell nicht prognostiziert werden", heißt es von der Polizei. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X