Region: Augsburger Land

Streit wegen Ruhestörung: Nachbarin Glasreiniger ins Gesicht gesprüht

Weil sie einer Nachbarin Glasreiniger ins Gesicht gesprüht haben soll, muss sich eine Frau aus Neusäß nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Ein Nachbarschaftsstreit in Neusäß hat Polizei und Rettungsdienst am Freitagabend beschäftigt. Dabei soll eine Frau ihre Nachbarin mit Glasreiniger besprüht haben, weshalb sie sich nun laut Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müsse.

In einem Mehrfamilienhaus in Neusäß kam es am späten Freitagabend zu einer Ruhestörung. Eine Mieterin soll deshalb an die Wohnungstüre der Verursacherin geklopft haben. Diese soll beim Öffnen der Türe ihrer Nachbarin unvermittelt Glasreiniger ins Gesicht gesprüht haben. "Die Geschädigte verspürte ein starkes Brennen der Augen. Sie musste ambulant in einem Rettungswagen behandelt werden, wo ihr die Augen mehrmals mit Wasser gespült wurden", heißt es im Bericht der Beamten. Die Beschuldigte erwarte nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X