Region: Augsburger Land

Das Justus-von-Liebig-Gymnasium Neusäß wird als Fairtrade-School ausgezeichnet!

StaZ-Reporter Alexander Holzapfel aus Neusäß
Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.

Die Leiterin des AK - Eine Welt, Frau Kilamile, hält eine humoristische und immer gehaltvolle Rede mit tiefem Ernst für die gute Sache im Dienst einer gerechten Welt.

Seit Jahren engagiert sich der AK - Eine Welt am Justus-von-Liebig-Gymnasium Neusäß mit einem fairen Pausenverkauf, einem Stand am Weihnachtsmarkt und vielen weiteren Aktionen zum Thema "Fair Trade" für eine gerechte Welt.

Dabei werden nicht nur Spenden gesammelt, sondern auch wichtige Informationen rund um den fairen Handel vermittelt. Damit kämpft der Arbeitskreis gegen die Ungerechtigkeit. Bei diesem freiwiligen Wahlfach steht zwar die soziale Gerechtigkeit im Vordergrund, doch auch der Spaß kommt nicht zu kurz. Es wurde ein Fairtrade-School-Team gegründet, welches sich für die Auszeichnung als Fairtrade-School beworben hat. Um diesen Titel zu erlangen, benötigt man zunächst ein Schulteam. Außerdem bedarf es der Entwicklung eines Kompasses, welcher die Pläne der Schule im Hinblick auf den fairen Handel festhält. Des Weiteren müssen faire Produkte in der Schule angeboten sowie im Unterricht über das Thema informiert werden. Zuletzt ist die Veranstaltung vielfältiger Schulaktionen ein wichtiges Kriterium. Am 25.09.2020 wurde das Justus nun endlich als Fairtrade-School ausgezeichnet. Das bedeutet also, dass die Schule Teil eines deutschlandweiten Fairtrade-Netzes geworden ist und somit eine große Wertschätzung ihres Engagements erhalten hat.

Calina Morassi und Katharina Neuß, Q11 sowie Rebekka Kilamile

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X