Region: Augsburger Land

Kicken für Kinder in Not: Grundschule Nordendorf beteiligt sich an "BallHelden-Aktion"

Trotz der Hitze legten sich die Schüler der Grundschule Nord ins Zeug, um für Kinder in Not Geld zu sammeln.

Rektor Klaus Katzenschwanz und seine Lehrkräfte sind stolz auf ihre Buben und Mädchen, die trotz der Hitze am Fußballtag eifrig Punkte sammelten, um Kindern in Not zu helfen. Die "BallHelden-Aktion" des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes (BLLV), unterstützt vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Kultusministers Professor Michael Piazolo, will die Begeisterung der Kinder für Fußball aufgreifen, um ihnen spielerisch die Themen Sport, Bewegung, Teamgeist und Fairness näher zu bringen. Darüber hinaus soll die Aktion den Teilnehmern vermitteln, wie viel Freude die konkrete Hilfe für andere macht und wie spielend leicht helfen ist.

Den „Fußballtag“ organisierte an der Nordendorfer Grundschule Lehrer Johannes Fröhlich. Eröffnet wurde der etwas andere Schultag mit der „Ballhelden-Hymne“. Diese fünf Stationen mussten von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern absolviert werden: Geschicklichkeit (Parcours mit drei Geschicklichkeitsübungen: Dribbeln, Kurzpass, Elferschießen), Gruppenspiel (Dribbeln im Wettbewerb), Fanclub (Kreatives Gestalten), Fußballquiz (Fragen rund um den Fußball) und Spielen (Mannschaftsspiel Torwandschießen, zwei Klassen gegeneinander). Mit Freude und sportlichem Ehrgeiz waren die Kinder unterwegs. Der Elternbeirat versorgte die Buben und Mädchen während des Wettkampfes mit Mineralwasser und Melonenscheiben. Jedes Kind konnte bis zu 25 Punkte maximal erzielen. Ähnlich wie bei den bekannten Spendenläufen suchten die Kinder im Vorfeld mit ihren Fanverträgen einen oder mehrere Ballhelden-Fans – Eltern, Verwandte oder auch Unternehmen – , die pro Punkt einen kleinen Geldbetrag oder einen festen Gesamtbetrag für die Teilnahme eines Schülers spenden. Auf Grundlage der erreichten Punkte sammeln die Schüler nach dem Aktionstag die Spenden bei ihren Fans ein. Die gesammelte Spende kommt Kindern in Not in Bayern und in anderen Teilen der Welt zugute. Ein Drittel der Spendensumme fließt an die BLLV-Kinderhilfe und ein weiteres Drittel an die Sozialstiftung des BFV, die mit den Mitteln Projekte für Kinder in Peru und Mosambik unterstützen. Für das letzte Drittel kann die teilnehmende Schule selbst ein gemeinnütziges Projekt als Spendenempfänger vorschlagen. Die Grundschule Nordendorf übergibt diesen Teil an den Verein Ugandahilfe Nordendorf. Ferdinand und Nadia Pfützner unterstützen mit ihrem Verein seit vielen Jahren das Dorf Bukomma in Uganda. (rogu)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X