Region: Franken

Fahrkartenkontrolleur angegriffen und gewürgt: Polizei nimmt drei Tatverdächtige von 18, 19 und 26 Jahren fest

Die beiden Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe sowie ein Zeuge, der ihnen half, seien leicht verletzt worden.

Zwei Mitarbeiter der Nürnberger Verkehrs-Aktiengesellschaft sind am Samstagmorgen im Nürnberger Süden in der U-Bahn angegriffen und verletzt worden. Die Polizei konnte drei Tatverdächtige vor Ort festnehmen. Unbeteiligte Fahrgäste mussten den beiden Kontrolleuren helfen, die Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Die beiden Mitarbeiter der VAG führten in der U-Bahnlinie 1 gegen 6.30 Uhr Fahrkartenkontrollen durch. Hierbei wurden die Fahrscheine einer Gruppe von drei Personen überprüft. Ein 26-jähriger Mann habe jedoch keinen Fahrschein vorweisen könne, schubste einen Mitarbeiter der VAG zur Seite und versuchte dann am U-Bahnhof Maffeiplatz zu flüchten. Der 26-Jährige wurde jedoch von einem Mitarbeiter sowie einen unbeteiligten Fahrgast eingeholt und unter heftiger Gegenwehr zurück in die U-Bahn gebracht werden.

An der U-Bahnhaltestelle Frankenstraße, so die Polizei weiter, hätten dann zwei weiteren Personen der Gruppe, im Alter von 19 und 18 Jahren, die ebenfalls keinen Fahrschein vorweisen konnten, die VAG-Mitarbeiter angegriffen und versucht zu flüchten. "Hierbei würgten diese zudem einen Fahrkartenkontrolleur. Mit Hilfe von unbeteiligten Fahrgästen gelang es, die drei Personen bis zum Eintreffen der alarmierten Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd festzuhalten", berichtet die Polizei.

Die beiden VAG-Mitarbeiter sowie ein 40-jähriger Zeuge, der den beiden zu Hilfe kam, seien leicht verletzt worden. Das Trio wurde vorläufig festgenommen und "muss sich nun entsprechend strafrechtlich verantworten", wie die Polizei es ausdrückt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X