Region: Überregional

Handball: Erlangen besiegt Göppingen im Testspiel

LeserReporter Jocki Krieg aus Nürnberg

(#Jocki_Foto, Erlangen) - Handball-Bundesliga: Erlangen besiegt Göppingen im Testspiel

Die Erlanger Handballer schließen die Vorbereitungen auf die noch ausstehenden 23 Spiele in der Bundesliga erfolgreich ab

Wie bereits in der Bundesliga lieferte sich der HC Erlangen und FRISCH AUF! Göppingen im letzten Testspiel vor dem Pflichtspielauftakt 2021 ein umkämpftes Match. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (16:15) überzeugte der HC Erlangen im zweiten Durchgang trotz seiner dünnen Personaldecke durch eine starke Abwehrleistung gepaart mit einem cleveren Angriffsspiel. Nach 60 Spielminuten belohnte sich der HCE mit einem 31:28-Sieg. Bester Werfer der Erlanger war Sime Ivic, der sich acht Mal in die Torschützenliste eintrug.

 

Sechs Stammspieler fehlen

Auch bei der Generalprobe vor dem ersten Spiel im neuen Jahr konnte der HC Erlangen nicht auf seinen vollen Kader zurückgreifen. Michael Haaß musste im Test gegen Göppingen weiterhin auf sechs seiner Stammspieler verzichten. Kapitän Nikolai Link, Steffen Fäth, Hampus Olsson und Johannes Sellin fehlten weiterhin verletzungsbedingt und WM-Teilnehmer Klemen Ferlin wird erst in der nächsten Woche wieder zum Team der Franken stoßen. Das erste Mal wieder mitwirken konnten die beiden deutschen Nationalspieler Firnhaber und Metzner. Die Gäste aus Göppingen erwischten den besseren Start und gingen zunächst mit 0:2 in Führung. Nach vier Minuten tankte sich Büdel jedoch zum ersten Erlanger Treffer durch. Nach weiteren Treffern von Ivic und Jäger stand es 3:3. Beide Teams agierten auf Augenhöhe und schenkten sich keinen Zentimeter. Bis zur 20. Spielminute schaffte es keine der beiden Mannschaften, sich abzusetzen. Beim Spielstand von 10:10 sah sich Hartmut Mayerhofer gezwungen die Auszeit zu legen. Die Erlanger verteidigten kurz darauf clever und konnten einen Angriff später durch einen starken Treffer von Antonio Metzner wieder die Führung übernehmen. Wie schon im Hinspiel in der Bundesliga lieferten sich beide Teams ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Weil der HC Erlangen auch in Unterzahl aufopferungsvoll weiterkämpfte, gingen die Hausherren zwei Minuten vor dem Pausenpfiff durch den Treffer von Jäger mit 16:14 in Führung. Aber auch diesen Treffer beantwortete FRISCH AUF! drei Sekunden vor dem Seitenwechsel mit einem Tor, sodass der HCE mit einer hauchdünnen 16:15-Führung in die Kabine ging.

 

Schneller Angriff, guter Kampf

Nach dem Seitenwechsel schafften es die Erlanger durch den Treffer von Bissel auf 17:15 zu erhöhen, doch Göppingen erhöhte das Tempo und kam in der 35. Minute wieder auf 17:17 heran. Der HC Erlangen spielte mit viel Übersicht im Angriff und schaffte es mit beherzten 1:1-Aktionen immer wieder zum Torerfolg zu kommen. Sebastian Firnhaber, der noch vor Kurzem für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM auflief, markierte das 18:17. Büdel holte den Siebenmeter heraus und so konnte Sime Ivic sein Team wieder mit zwei Toren in Führung bringen (19:17 / 38.). Jan Schäffer schaltete einen Angriff später schnell, als er nach Ballgewinn den Ball ins leere Tor der Gäste warf und somit sein Team das erste Mal mit drei Toren in Führung bringen konnte. Der eingewechselte Daniel Mosindi erhöhte in der 42. Minute mit einem Doppelschlag zum 24:19. Auch wenn der HCE nicht viele Wechseloptionen hatte, ließen die Franken nicht locker. Nico Büdel traf nach einer beherzten 1:1-Aktion zum 25:20 (46.), doch in Überzahl kam Göppingen wieder auf 25:23 (49.) heran. Dies nahm Michael Haaß zum Anlass, die Auszeit zu legen, um seine Mannschaft noch einmal auf die verbleibenden zehn Minuten des Spiels einzustimmen. Die Ansprache trug Früchte, denn nachdem Heymann Christopher Bissel unfair stoppte und dieser den Siebenmeter herausholte, konnten die Erlanger wieder mit 26:23 in Führung gehen. Christopher Bissel machte mit seinem Treffer zum 29:25 (56.) endgültig den Deckel drauf, sodass der Sieg im letzten Testspiel nicht mehr in Gefahr geriet. Am Ende belohnte sich der HC Erlangen für eine starke kämpferische Leistung mit einem 31:28-Sieg. Der Agenturpartner, hl-studios aus Erlangen engagiert sich für den Erlanger Handballsport. Neben Fotografie und Pressearbeit ist die Werbeagentur auch Spielerpate von Spielmacher Nico Büdel und Daniel Mosindi.

Weitere Informationen: http://www.hc-erlangen.de

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X