Region: Augsburger Land

Obermeitingen: 62-Jähriger tot in Wohnung gefunden – Polizei verhaftet Sohn

An der Fahndung nach dem Verdächtigen waren auch ein Hubschrauber der Polizei und Spürhunde beteiligt. Gegen Mitternacht wurde der 25-Jährige dann von einer Zivilstreife festgenommen.

Ein Gewaltverbrechen hat am Freitagabend in Obermeitingen einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Dort wurde ein 62-jähriger Mann tot in seiner Wohnung gefunden. Nach einer Fahndung mit Polizeihubschrauber und Spürhunden wurde gegen Mitternacht ein Verdächtiger festgenommen. Laut Polizeiangaben soll es sich dabei um den 25-jährigen Sohn des Mannes handeln.

Ein 62-jähriger Mann wurde am Freitagabend Opfer eines Gewaltdelikts. Nachdem der Polizei kurz vor 19 Uhr von einer Anwohnerin gemeldet wurde, dass es im Nachbarhaus offenbar zu einer Auseinandersetzung gekommen sei, hätten Polizei und Rettungsdienst den 62-Jährigen Mann tot in seiner Wohnung gefunden.

Festnahme erfolgte gegen Mitternacht

Im Laufe einer sofort eingeleiteten Fahndung nach einer verdächtigen Person konnte eine Zivilstreife der Augsburger Polizei einen Verdächtigen gegen Mitternacht in Schwabmünchen festnehmen. Der 25-Jährige, bei dem es sich laut Polizei um den Sohn des Opfers handeln soll, sei laut Bericht der Beamten "offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation" gewesen und aus der Wohnung geflüchtet.

Sohn soll mit spitzem Gegenstand auf Vater eingeschlagen haben

Nach ersten Ermittlungen sei es zwischen dem 62-Jährigen und seinem Sohn zu einer Auseinandersetzung gekommen, "in deren Verlauf der Sohn wohl auf den Vater mit einem spitzen Gegenstand mehrfach einschlug und ihm dabei tödliche Verletzungen zufügte", heißt es im Polizeibericht.

Bisher keine verwertbaren Angaben

Der 25-Jährige habe bisher noch keine verwertbaren Angaben gemacht. Die näheren Hintergründe sowie ein Motiv des Tatverdächtigen seien bisher noch unklar. Die weiteren Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck mit der Staatsanwaltschaft Augsburg. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X