Region: Donauwörth|Nördlingen

Sechsjähriger wird von Auto erfasst und verstirbt in der Uniklinik

Mit einem Rettungshubschrauber wurde ein Sechsjähriger in die Augsburger Uniklinik geflogen. Er war von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Ein Sechsjähriger ist am Mittwoch in Oberndorf von einem Auto erfasst worden. Der Junge verstarb am Donnerstag in der Augsburger Uniklinik.

Der sechsjährige Bub war laut Polizei am Mittwoch gegen 12 Uhr mit seinem Kinderrad auf einem Grundstück im Gewerbering in Oberndorf unterwegs. Der 28-jährige Vater folgte ihm.

Der Junge fuhr über einen Trampelpfad durch eine Heckenbepflanzung auf die Dorfstraße ein. Zur gleichen Zeit war ein 33-jähriger Autofahrer auf der Dorfstraße in Richtung Süden unterwegs. Der Junge wurde von dem Wagen erfasst und blieb schwer verletzt am Boden liegen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen, wo er der Polizei zufolge am Donnerstag verstarb. Der Autofahrer blieb unverletzt. 

Die Freiwillige Feuerwehr Oberndorf, ein Rettungswagen und eine Notärztin waren vor Ort. Für die Betreuung der Eltern und des Autofahrers wurde ein Kriseninterventionsteam angefordert. Zur Klärung des Unfallherganges wurde ein Gutachter hinzugezogen. Die Unfallstelle war für vier Stunden nicht befahrbar. Die örtliche Feuerwehr übernahm die Ableitung des Verkehrs. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X