Region: Donauwörth|Nördlingen

Tödlicher Betriebsunfall an Sortiermaschine

In einem holzverarbeitenden Betrieb in Oettingen ist es zu einem tödlichen Arbeitsunfall gekommen.

Ein tödlicher Arbeitsunfall hat sich laut Polizeiangaben von Montag bereits am Donnerstag ereignet. Das Unglück passierte gegen 16.45 Uhr in einem holzverarbeitenden Betrieb in Oettingen. Ein 62-jähriger Arbeiter sei von Arbeitskollegen leblos an seiner Arbeitsmaschine, einer Sortiermaschine, aufgefunden worden. Der 62-Jährige wies schwerste Verletzungen auf, die zum Tod führten.

Zur Klärung des Unfallhergangs nahmen Beamte der Kripo Dillingen unter Einbeziehung der Berufsgenossenschaft die Ermittlungen auf. Wie das Polizeipräsidium Schwaben-Nord am Montag nun berichtet, könne zum aktuellen Stand ein Verschulden "von dritter Hand" ausgeschlossen werden. Die Prüfung arbeitsschutzrechtlicher Bestimmungen sei Gegenstand der momentanen Ermittlungen, die noch nicht abgeschlossen sind. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X