Region: Illertissen|Senden

Zwei Millionen Euro Schaden nach Brand einer Maschinenhalle in Osterberg

Der Brand einer Maschinenhalle hat am Donnerstagabend in Osterberg auch auf eine Biogasanlage übergegriffen. Das ausströmende Gas habe sich dabei sofort entzündet. Zwei Personen wurden bei dem Brand verletzt, der Schaden wird derzeit auch rund zwei Millionen Euro geschätzt.

In einer Maschinenhalle in Osterberg, im Landkreis Neu-Ulm, ist am Donnerstagabend ein Brand ausgebrochen. Auch eine Biogasanlage war von dem Feuer betroffen. Ein Übergreifen auf ein weiteres Gebäude konnte die Feuerwehr jedoch verhindern. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Der Schaden wird derzeit auf rund zwei Millionen Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Das Feuer war am Donnerstagabend, gegen 17.50 Uhr, in einer Maschinenhalle ausgebrochen und griff aufgrund des starken Westwindes kurze Zeit später auf die unmittelbar angrenzenden Blockheizkraftwerke der zum Betrieb gehörenden Biogasanlage über. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde das Tragluftdach eines der Gasspeicher beschädigt, wodurch das darin enthaltene Gas ausströmte und sich sofort entzündete. Ein benachbartes Gebäude war laut Angaben der Polizei zeitweise stark gefährdet. Ein Übergreifen der Flammen konnte die Feuerwehr jedoch verhindern. Die Maschinenhalle, die darauf installierte Photovoltaikanlage sowie das Blockheizkraftwerkgebäude wurden bei dem Brand völlig zerstört. Zwei Personen wurden bei dem Brand leicht verletzt.

"Der Sachschaden wird derzeit auf mindestens zwei Millionen Euro geschätzt. Die Brandursache ist derzeit noch völlig unklar.", heißt es im Bericht der Polizei. Bei dem Brand waren insgesamt über 110 Personen der Feuerwehren aus Osterberg, Altenstadt, Bergenstetten, Oberroth, Unterroth, Neu-Ulm, Babenhausen und Kellmünz, des Rettungsdienstes sowie der Polizei im Einsatz. Die ersten Ermittlungen vor Ort hatte der Kriminaldauerdienst Memmingen geführt. Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache habe nun die Kriminalpolizei Neu-Ulm übernommen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X