Region: Augsburg Stadt

Kroatiens EU-Ratspräsidentschaft – ein Wiedersehen in Augsburg

LeserReporter Thorsten Frank

Informationen aus erster Hand zur EU-Ratspräsidentschaft Kroatiens gibt's am Dienstag, den 11. Februar um 19 Uhr im Brauhaus 1516 am Augsburger Hauptbahnhof.

Ivan Marić aus Zagreb zu Gast in Augsburg

Informationen aus erster Hand ermöglicht Ivan Marić am Dienstag, den 11. Februar um 19 Uhr im Brauhaus 1516 am Augsburger Hauptbahnhof. Der Referent für Öffentlichkeitsarbeit im kroatischen Außenministerium reist höchstpersönlich aus Zagreb an, um über die Ziele und Meilensteine der EU-Ratspräsidentschaft sowie über Land und Leute zu informieren. Marić folgt damit einer Einladung der Europa-Union Augsburg in Zusammenarbeit mit dem Europe Direct-Informationszentrum der Stadt Augsburg sowie den Jungen Europäischen Föderalisten Augsburg. Der Eintritt ist frei.

„Ob mit dem Blick nach innen, oder nach außen, die EU-Ratspräsidentschaft Kroatiens fällt in eine herausfordernde Phase für die Europäische Union“ fasst Thorsten Frank die Bedeutung der EU-Ratspräsidentschaft zusammen. Thorsten Frank ist Vorsitzender der Europa-Union Augsburg und stellvertretender Landesvorsitzender der Europa-Union Bayern e.V. “Vielleicht führt die beeindruckende Landschaft des beliebten Urlaubslandes an der Adria einerseits und die Erinnerung an den Jugoslawien-Krieg andererseits Europa die Wahl, vor der wir stehen, klar genug vor Augen“ verdeutlicht Frank die Alternativen um den richtigen Weg in Europa.

Infos über Land, Leute und EU-Ratpräsidentschaft

Die kroatische Ratspräsidentschaft lege mit einem „Europa das entwickelt, verbindet und schützt“ die richtigen Vorzeichen für eine Zukunft des friedlichen Miteinanders vor, zeigt sich Frank zuversichtlich. Ein Meilenstein für die EU steht mit der Abstimmung des EU-Finanzrahmen 2021-2027 auf der Agenda, erläutert Frank. „Dabei stellt sich nicht nur die Frage, wer wie viel einbezahlt, sondern auch wie der Umgang mit Ländern geregelt wird, die einerseits Fördermittel aus der EU wünschen, andererseits aber die Grundwerte Europas nicht einhalten?“, stellt der ehrenamtlich aktive Augsburger fest. Da Großbritannien diesen Weg nicht mitgehen wollte, gelte es zudem die Folgen des Austrittes zu klären, so der ehrenamtlich Engagierte.

Ratsräsidentschaft in herausfordernder Zeit

Weitere nur gemeinschaftlich lösbare globale Fragen europäischen Handelns stellen sich in den Mittelpunkt. Dies mache die Zielsetzung der Ratspräsidentschaft deutlich: „Ein Europa, das Einfluss ausübt.“  In Anbetracht veränderter Einstellungen wichtiger Partner der EU in der Welt sei das auch nötiger denn je, ist sich Frank sicher. Darüber hinaus bewegt das Kroatien besonders die EU-Perspektive der süd-ost-europäischen Länder Europas. „Wir sind sehr gespannt auf die Einschätzung Informationen aus erster Hand über Land, Leute und die EU-Ratspräsidentschaft“ fasst der Vorsitzende der überparteilichen Europa-Union, zusammen. Für Ivan Marić ist es übrigens nicht die erste Reise nach Augsburg. Er war bereits vor einigen Jahren in Augsburg tätig und freut sich schon sehr auf ein Wiedersehen. Auch das ist Europa. Ein Europa das verbindet.

Die EU-Ratspräsidentschaft Kroatien dauert vom 01 Januar bis 30. Juni 2020 und folgt damit Finnland. Ab 01. Juli übernimmt Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft für 6 Monate.

Die Europa-Union Augsburg wurde 1948 gegründet. Der gemeinnützige Verein feierte 2018 sein 70-jähriges Bestehen und wurde im Jubiläumsjahr mit dem Bürgerpreis des Bayerischen Landtags ausgezeichnet. In Augsburg kooperiert der Verein mit europafreundlichen Akteuren und ist mit allen Ebenen der Europa-Union vernetzt. Die Europa-Union bietet zahlreiche Aktivitäten und Veranstaltungen, damit sich Europa im Sinne der Bürgerinnen und Bürger entwickelt. Grundlage aller Europa-Unionen ist das Hertensteiner Programm aus dem Jahr 1946. Die Europa-Union besteht aus Gliederungen vom Kreisverband bis hin zur europäischen Ebene. Weitere Infos zur Europa-Union Augsburg e.V. sind auf www.europaunion-augsburg.de zu finden.

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X