Rege Beteiligung an der U 18-Wahl in Meitingen

Freier Mitarbeiter Peter Heider aus Meitingen
Rund 400 Kinder und Jugendliche nahmen an der U 18 - Wahl im Meitinger Bürgersaal unter der Aufsicht von Philipp Schmid (zweiter von links) und Wolfgang Rau (links daneben) teil.

Rund 400 Schüler nahmen in Meitingen an der Wahl teil.

Im Zuge der bundesweit stattfindenden U 18-Wahl stellte der Markt Meitingen kürzlich allen Kindern und Jugendlichen den Bürgersaal als Wahllokal zur Verfügung. Der Andrang war groß. Rund 400 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gingen zur Wahl und hatten die Möglichkeit, unter Bedingungen wie bei der echten Bundestagswahl am 26. September ihre symbolische Stimme für einen Direktkandidaten und eine Partei abzugeben.

Beworben wurde die Aktion unter anderem auf den Infokanälen des Marktes Meitingen und in den örtlichen weiterführenden Schulen, die sich rege beteiligten. Dieses politische Bildungsangebot wurde im Landkreis Augsburg vom Kreisjugendring Augsburg-Land koordiniert. In Meitingen waren die Mitarbeiter des Meitinger Rathauses Philipp Schmid und Katja Starzyk mit der Organisation und Durchführung der Wahl betraut. Verstärkt wurde das Team am Wahltag durch Wolfgang Rau, Kopingfamilie Meitingen, der die Aktion als ehrenamtliches Mitglied des Wahlvorstands tatkräftig unterstützte. Der Kreisjugendring Augsburg-Land veröffentlicht die Ergebnisse (Erststimmen) auch auf seiner Homepage. (hdr)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X