Region: Augsburger Land

Unwetter hinterlässt Verwüstung im südlichen Landkreis Augsburg

Ein Unwetter richtete im südlichen Landkreis Augsburg am Montagnachmittag erheblichen Schaden an.

Ein Unwetter ist am Montagnachmittag über Schwabmünchen und die umliegenden Ortschaften hinweggezogen und hat erheblichen Schaden angerichtet. Eine Autofahrerin, deren Wagen von einem Ast getroffen wurde, musste ins Krankenhaus nach Bobingen gebracht werden.

Bei der Polizei gingen am Montagnachmittag um kurz nach 16 Uhr die ersten Anrufe ein. "Bürger berichteten von abgerissenen Telefon- oder Stromleitung, entwurzelten Bäumen, die über der Straße lagen", berichtet die Polizei am Tag danach. Die Feuerwehren hatten mit vollgelaufenen Kellern und überfluteten Straßen zu tun.

In Großaitingen war eine Autofahrerin um 16.20 Uhr in der Kaiser-Otto-Straße unterwegs, als der Ast eines großen Baumes auf ihr Auto fiel. Die 28-Jährige kam mit einer Verletzung am Arm ins Krankenhaus nach Bobingen. An ihrem Fahrzeug entstand laut Polizei ein Schaden von 10.000 Euro.

"Anhand des Schadensbildes lässt sich nachvollziehen, dass der Sturm von Scherstetten über Konradshofen, Klimmach und dann westlich von Schwabmünchen nach Großaitingen gezogen war, wo der Sturm den höchsten Schaden anrichtete", schildern die Beamten. Im weiteren Verlauf zog das Unwetter dann weiter in Richtung Kleinaitingen und Oberottmarshausen. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X