Region: Augsburger Land

Malwettbewerb des Kulturfestivals Lech-Wertach: Junge Künstler geehrt

Die Siegerwand findet sich im Eingangsbereich des MUGS, Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen. Die Bilder sind ausgestellt bis zum 31. August.

Vom 13. bis 22. Mai dreht sich im Begegnungsland Lech-Wertach beim Festival "Es war einmal..." alles um Märchen, Mythen und Sagen. Zahlreiche Veranstaltungen sind geplant. Doch schon vorher konnten junge Künstler bei einem Malwettbewerb ihre Kunstwerke zum Thema „Mein Lieblingsmärchen“ einreichen. Mehr als 200 Einsendungen gingen laut Verein Lech-Wertach-Interkommunal in den Mitgliedskommunen ein.

Die Preisverleihung fand nun im MUGS, Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen, statt. Der Vorsitzende des Vereins Lech-Wertach-Interkommunal und Königsbrunner Bürgermeister Franz Feigl gratulierte zusammen mit dem Hausherrn und Schwabmünchner Bürgermeister Lorenz Müller den Künstlern zu ihren Werken.

Den ersten Platz in der Altersgruppe drei bis sechs Jahre belegte die fünfjährige Julia Kramer aus Schwabmühlhausen mit ihrem Bild vom Froschkönig-Märchen. In der Altersgruppe sieben bis elf Jahre gewann die acht Jahre alte Amelia Kucherov aus Oberottmarshausen. Sie malte ein Bild zum Ukrainischen Volksmärchen „Iwasyk-Telsyk“ (Johann aus dem Hölzchen). Beide Gewinnerinnen erhielten Familienjahreskarten für das Schwabmünchner Freibad, gestiftet von der Stadt Schwabmünchen. Die weiteren Preisträger bekamen Kinogutscheine von der Stadt Königsbrunn, Büchergutscheine von der Stadt Bobingen und Eintrittskarten für das Märchenzelt von der Gemeinde Graben. Nach der Preisverleihung wurden alle Gewinnerbilder im Eingangsbereich des Museums gerahmt an einer Wand angebracht. Sie werden dort bis zum 31. August zu sehen sein. Weitere Informationen zum Programm und den Veranstaltungen finden sich im Internet unter www.kulturfestival-lech-wertach.de. (pm)

Weitere Bilder

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X