Region: Augsburger Land

Spatenstich für das neue Wohnbaugebiet im Südwesten Schwabmünchens

Mit dem Spatenstich haben nun offiziell die Arbeiten für das neue Wohnbaugebiet im Südwesten Schwabmünchens begonnen.

Im Wohnbaugebiet Südwest III in Schwabmünchen sollen 400 bis 450 neue Wohneinheiten entstehen.

Mit dem Spatenstich haben nun offiziell die Arbeiten für das neue Baugebiet im Südwesten von Schwabmünchen begonnen. Geplant sind circa 80 Bauplätze für Einfamilienhäuser und Doppelhäuser, etwa 20 Reihenhausplätze und circa 15 Baufelder für den Geschosswohnungsbau. Insgesamt werden rund 400 bis 450 neue Wohneinheiten entstehen. Der Anteil des verdichteten Wohnbaus liegt somit bei etwa 40 Prozent.

„Das Neubaugebiet ist ein aktuelles Beispiel dafür, dass Schwabmünchen im Wohnungsbau auch in Zukunft aktiv tätig sein wird“, erläuterte Bürgermeister Lorenz Müller. „Es sind neben den klassischen Wohnformen unter anderem auch Pläne für den Sozialen Wohnungsbau und neue Wohnmodelle in der Diskussion“.

Die Erschließung des Baugebietes startete bereits Mitte März. Die Baufreigabe für die privaten Bauherren ist voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2022 geplant. Bis dahin sollen die Grundstücke vermessen und die Höhe der Straßen fix sein. Die Kaufpreise werden derzeit kalkuliert, die Versorgung der Bauplätze mit einem Nahwärmenetz geprüft.

Planum, Schmutzwasser- und Regenwasserkanal mit Hausanschlussschächten sowie Versickerbecken sollen bis Ende Juli fertig gestellt sein, anschließend werden die Sparten (Wasser, Energie und Breitband) verlegt. Der Einbau der Tragschicht ist ab dem Frühjahr 2022 vorgesehen. Im Anschluss daran finden die Vermessungsarbeiten statt.

Das Baugebiet befindet sich im Südwesten des Stadtgebiets und schließt direkt an die bestehende Wohnbebauung an. Östlich grenzt das Gebiet an die Badstraße. Westlich und südlich liegen bislang landwirtschaftliche Nutzflächen, welche die Südspange durchschneidet.

Interessenten können sich in die Vormerkliste der städtischen Grundstücks- und Wohnungsbaugesellschaft (GWS GmbH) unter www.baupilot.com/schwabmuenchen eintragen. Informationen finden sich im Internet unter bauplatz.gws-smue.de. (pm)

Info:

Verkehrsregelungen während der Bauarbeiten

Noch bis 31. August wird während der Bauarbeiten dauerhaft eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer auf dem Abschnitt der Badstraße ab der Einmündung Nebelhornstraße bis zur Südspange eingerichtet.

Um den neuen Kanal an den bestehenden Kanal anzuschließen, muss der Einmündungsbereich Nebelhornstraße / Badstraße zwischen Dienstag und Freitag, 6. und 9. April, voll gesperrt werden. Der Anliegerverkehr ist für beide Straßen bis zum Baustellenbereich möglich. Ab 16. April wird aufgrund des Einbaus der Deckschicht diese Regelung erneut wirksam.

Von Samstag, 10. April, bis 23. April erfolgt die Sperrung der Badstraße entlang des Baugebietes zwischen Nebelhornstraße und Südspange zur Kanal-Verlegung. Der Einmündungsbereich Nebelhornstraße / Badstraße ist in dieser Phase wieder befahrbar. Von Dienstag, 6. April, bis 30. April sind wegen der Kanalverlegungsarbeiten der Geh- und Radweg südlich des bestehenden Wohngebiets beginnend ab der Badstraße entlang des Baugebietes bis zur Höhe der Höfatsstraße gesperrt. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X