Region: Augsburger Land

CSU-Stadtratskandidaten zu Besuch bei Osram

von LeserReporter Stephan Dölle aus Schwabmünchen

Die Stadtratskandidaten des CSU-Ortsverbandes Schwabmünchen informierten sich kürzlich bei der seit vergangenem Jahr zum österreichischen Sensorik-Konzern AMS gehörigen Firma Osram am Mittelstetter Weg über den Standort. Ingo Hild, seit 2016 als Schwabmünchner Werkleiter tätig, informierte zunächst bei einem Vortrag mit Präsentation detailliert und dank zahlreicher Grafiken sehr anschaulich über zentrale Herausforderungen und Chancen, die der technologische Wandel für das Werk mit sich bringt. Anschließend bestand Gelegenheit zum ausführlichen Austausch.

Bei einer Führung durch verschiedene Werkhallen konnten sich die Gäste ein unmittelbares Bild von den komplexen und vielfach durch einen enormen Digitalisierungsgrad gekennzeichneten Produktionsschritte machen. Der Hochtechnologiestandort Schwabmünchen dient unter anderem der Herstellung von Beschichtungen für  LED-Chips in keimfreien "Grauräumen" und ist Testbetrieb für den Mobilfunkstandard 5 G.

CSU-Ortsvorsitzender Bernhard Albenstetter bedankte sich nach Abschluss des Rundgangs im Namen der Besucher für den umfangreichen und spannenden Einblick in die hochmodernen Arbeitsabläufe und bekannte sich zu einer fortgesetzten engagierten Unterstützung seines Ortsverbandes sowie der CSU-Stadtratsfraktion für das hiesige Osram-Werk.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X