Region: Augsburger Land

Viele Besucher beim politischen Dämmerschoppen in Mittelstetten

von LeserReporter Stephan Dölle aus Schwabmünchen

Der Abschluss der Dialogreihe der CSU in Schwabmünchen zur Kommunalwahl war ein voller Erfolg. Der CSU-Ortsvorsitzende von Mittelstetten und Stadtrat Ingo Walch konnte zahlreiche Besucher im Schützenheim Mittelstetten begrüßen. Genau eine Woche vor der Bürgermeister- und Stadtratswahl nutzten viele Bürger die Gelegenheit, um mit den Kandidaten der CSU ins Gespräch zu kommen.

Bürgermeister Lorenz Müller bilanzierte die Arbeit der vergangenen sechs Jahre und stellte das Wahlprogramm der CSU für Schwabmünchen und die Ortsteile vor. Insbesondere ging er auf die geschaffenen Begegnungsstätten ein und stellte heraus, wie wichtig es ist, Einheimischen den Bau eines Eigenheims oder den Erwerb einer Wohnung zu ermöglichen. Dies zeichne die Schwabmünchner Grundstückspolitik aus. Hinzu kommt die Schaffung von Sozialwohnungen in Kooperation mit der Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises Augsburg, wie es auch Thema in der letzten Stadtratssitzung gewesen sei. Der CSU ist es ein Anliegen, passgenau für die Menschen vor Ort Angebote zu schaffen.

Nachdem sich die Stadtratskandidaten vorgestellt hatten, zog der Vorsitzende der CSU-Stadtratsfraktion, Bernhard Albenstetter, ein kurzes Fazit. Er wies auch darauf hin, wie wichtig stabile politische Verhältnisse seien.

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X