Region: Augsburger Land

AWO Schwaben: Solidarität mit Hochwasseropfern

Die Flutkatastrophe in verschiedenen Regionen Deutschlands hat zu Verwüstungen geführt, die alle Bereiche des privaten und öffentlichen Lebens berühren. In einer großen solidarischen Aktion unterstützt die AWO Schwaben zusammen mit ihren Kreisverbänden und Ortsvereinen die AWO-Verbände in den Hochwassergebieten und hier vor allem in Rheinland-Pfalz. Neben der Bereitstellung eigener Mittel ruft die AWO zu Spenden auf, um die Versorgung stationär oder ambulant betreuter Menschen vor Ort weiterhin sicherstellen zu können. Zuallererst geht es der AWO um die Soforthilfe für unmittelbar Hilfebedürftige und die behelfsmäßige, übergangsweise Unterbringung vom Hochwasser zerstörter sozialer Einrichtungen.

AWO-Schwaben-Präsidiumsvorsitzende Brigitte Protschka dazu: „Auch wenn wir den betroffenen Menschen nicht persönlich helfen können, so zeigen wir doch unsere Solidarität und unterstützen die AWO vor Ort mit Spenden. Denn gerade beim Wiederaufbau und bei der Unterstützung von Menschen bei der Bewältigung des Erlebten ist die AWO ein kompetenter und starker Verband und kann viel helfen. Das alles kostet aber angesichts des Ausmaßes der Katastrophe auch viel Geld.“

Bürgerinnen und Bürger, die die AWO-Hilfe mit Geldzuwendungen unterstützen wollen, können hierfür auf folgende Konten spenden:

AWO Bezirksverband Rheinland e.V.: IBAN DE45 3702 0500 0006 0592 03, Bank für Sozialwirtschaft (BfS), Spendenzweck „Fluthilfe RLP“

Aktion Deutschland Hilft: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, Bank für Sozialwirtschaft (BfS), Kennwort Hochwasser Deutschland 

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X