Region: Dillingen|Wertingen

„Ein Knaller“ der Freilichtbühne Villenbach zum 30-jährigen Jubiläum

Ein kleines Präsent für die überragende schauspielerische Leistung des gesamten Laienensemble überreichte Vorstand Franz Hartl an Klara Käsmayr, Jürgen Lernhard, Gudrun Wagner, Anna Schultz, Matthias Wagner, Anna Weindl, Marina Bschor, Jürgen Almus, Talida Refle, Karl Reitenauer, Christoph Oebels, Jakob Stegmiller, Regisseur Hans Oebels, Max Lober, Gerrit Nash und Abteilungsleiterin Alexandra Strobel. Auf dem Foto fehlen Andrea Meier, Miriam Fritz und Regina März (von links).

Bei der Abschlussfeier gab es neben Dank und Anerkennung auch einen Ausblick auf den nächsten Theatersommer 2024.

„Ich begrüße euch heute mit `liebe Freilichtbühne`, da diese Beschreibung alle beinhaltet, die zum Gelingen des Theatersommers beigetragen haben“, so der Willkommensgruß Franz Hartls, Vorsitzender des SV Villenbach, bei der Abschlussfeier an alle Protagonisten rund um die Freilichtaufführungen der Komödie „Der Diener zweier Herren“. Nicht zuletzt galt der besondere Dank allen Schauspielern sowie dem Regisseur Hans Oebels, der alles bis ins kleinste Detail plante, resümierte der Vorsitzende.

Regisseur Oebels erinnerte an den Beginn der Proben, die bereits im Januar trotz Coronaeinschränkungen starteten. Dabei richtete er den Dank an alle Darsteller, die über Monate hinweg perfekt in ihre Rollen schlüpften und somit bei den Aufführungen zu begeistern wussten. Auch für das unmittelbare Umfeld der Bühne mit der Fertigung von Kostümen, Requisiten, Maske, Bühnengestaltung und Technik sowie für die Regieassistenz von Alexandra Strobel fand Oebels lobende Worte. Ebenso für den Theaterchor als musikalischer Farbtupfer. Abschließend wagte er noch einen Ausblick auf den nächsten Theatersommer im Jahre 2024, wo es zum 30jähigen Jubiläum „einen Knaller“ auf der Freilichtbühne geben soll. (pm)

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X