Region: Illertissen|Senden

Streit wegen Impfnachweis eskaliert – Polizei sucht nach Tatverdächtigem und seinem Begleiter

Die Polizei sucht derzeit nach einem Tatverdächtigem und seinem Begleiter.

In Vöhringen ist in einem Schnellimbiss am Dienstag ein Streit um einen Impfnachweis eskaliert. Ein Gast wurde aufgrund von Unregelmäßigkeiten bei seinem Impfnachweis abgewiesen, weshalb er gegen eine Plexiglasscheibe schlug. Letztendlich ein Mitarbeiter leicht und eine Mitarbeiterin, die stürzte, schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach den beiden Gästen, die in einem silbernen Skoda davonfuhren.

Zwei Männer wollten in einem Schnellimbiss an der Alten Ziegelei in Vöhringen am Dienstag Essen bestellen. Dazu mussten sie zunächst einen Impfnachweis vorzeigen. Eine Angestellte habe bei dem Nachweis eines der Männer allerdings Unregelmäßigkeiten feststellen können und deshalb die weitere Bedienung des Kunden abgelehnt. Der bislang unbekannte Mann sei so erbost gewesen, dass er gegen eine Plexiglasscheibe am Tresen schlug, die dadurch nach hinten kippte und einen Mitarbeiter sowie eine Mitarbeiterin traf.

Der Mann sei leicht, die Frau in weiterer Folge schwer verletzt worden. "Sie stürzte bei dem Vorfall und prallte mit dem Kopf gegen eine Arbeitsfläche. Sie war kurzzeitig bewusstlos und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden", heißt es im Bericht der Beamten. Der Tatverdächtige und sein Begleiter flüchteten nach dem Vorfall in einem silbernen Skoda, Octavia, mit slowakischem Kennzeichen. Eine Fahndung verlief ergebnislos. "Die polizeilichen Ermittlungen dauern an, die Frau hat nach derzeitigem Stand glücklicherweise keine dauerhaften gesundheitlichen Einschränkungen zu befürchten", schließt die Polizei ihren Bericht ab. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X