Region: Dillingen|Wertingen

Verkehrsunfall mit über 3,2 Promille in Wertingen

Mit mehr als 3,2 Promille war der Mann deutlich über dem erlaubten Höchstwert. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Zu einem Verkehrsunfall wurde die Polizei am Dienstagabend in Wertingen gerufen. Ein 39-Jähriger soll zum Unfallzeitpunkt stark betrunken gewesen sein. Ein erster Atemalkoholtest ergab der Polizei zufolge einen Wert von 3,2 Promille.

Einen Verkehrsunfall mit einem Schaden von rund 1.000 Euro soll ein 39-Jähriger am Dienstagabend in Wertingen verursacht haben. Gegen 18.45 Uhr bog eine 18-Jährige mit ihrem Wagen von einem Tankstellengelände nach links auf die Gottmannshofer Straße in Richtung Kreuzungsbereich zur Donauwörther Straße ein. Der 39-Jährige wartete mit seinem Wagen an der Kreuzung und habe sein Fahrzeug plötzlich zurückgesetzt. Es kam zur Kollision mit dem Auto der einbiegenden 18-Jährigen.

Während der Unfallaufnahme hätten die Beamten bei dem 39-jährigen Fahrer deutlichen Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkoholtest ergab dann einen Wert von über 3,2 Promille. Daraufhin stellten die Polizisten den Führerschein des 39-Jährigen sicher und ordneten eine Blutentnahme an. Der Fahrzeugschlüssel des Mannes wurde einbehalten. Der 39-Jährige müsse sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich verantworten. (pm)

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben

 


X