Region: Dillingen|Wertingen

Musikschule Wertingen: Frühlingskonzert im Garten von „St. Klara“

Als StaZ-Reporter berichten Vereine, Organisationen und Privatpersonen. Jeder kann mitmachen.
Die jungen Künstler stellten sich nach dem Konzert zum obligatorischen Erinnerungsfoto im Garten von St. Klara in Wertingen dem Fotografen.

Traditionell treffen sich Schüler*innen aus der Musikschule Wertingen kurz vor den Pfingstferien zum Frühlingskonzert im Garten des Seniorenzentrums St. Klara in Wertingen. Die vielen jungen Musiker*innen erfreuten die Bewohner auch in diesem Jahr, mit Kinderliedern, klassischen Titeln und auch mit Filmmusik. Es wurde solistisch mit CD-Begleitung im Duett oder Trio musiziert. Moderiert und geleitet wurde das Konzert wie immer von Karolina Wörle.

Schon einige Zeit vor Konzertbeginn saßen die Bewohner*innen der Senioreneinrichtung im Garten und auf den Balkonen und warteten gespannt auf die jungen Künstler. Diese ließen auch nicht lange auf sich warten.

Bei strahlendem Sonnenschein eröffneten die Trompeter Lukas Egger und Paul Feldengut mit der Eurovisionsmelodie das kurzweilige Konzert. Beide Trompeter waren im Verlauf dann auch noch, wie ihre Kollegen Anton Finkel und Lara Gromer, als Solisten zu hören.

Die Klarinettisten Sophia Steinle, Selina Mayershofer, Antonia Mörgenthaler und Victoria Ertl sowie die junge Saxofonistin Celina Bunk aus den Klassen von Heike Mayr-Hof und Manfred-Andreas Lipp spielten souverän ihre vorbereiteten Konzertstücke. Die junge Tenorhornistin Mathilda Egger erfreute die Zuhörer mit Volks- und Kinderlieder. Die kleinen Blockflötenschüler*innen Paul Hopfner, Ella Caesar, Magdalena Spring, Magdalena und Johanna Wetzstein, Magdalena Amann und Philipp Menn aus der Klasse von Cileea Maxim spielten sogar im Flötenchor. Die Querflöten Larissa Burkard, Lina Rieß, Sarah und Sofia Steger, Inga Hietmann und Sophie Wagner, aus den Klassen von Eva Kellermann und Karolina Wörle rundeten das Konzertprogramm ab. Der Dank von Marijke Haag vom Sozialdienst des Hauses wurde mit lange anhaltendem Applaus der Zuhörer begleitet.

Mehr zum Thema

Kommentare

Anmelden um Kommentare zu schreiben
 


X